Donnerstag, 20. Juli 2017


  • Pressemitteilung BoxID 632637

ehret+klein legt Immobilienspezialfonds mit Fokus auf Metropolregion München auf und startet Vertrieb

Starnberg, (lifePR) - .


Geplantes Fondsvolumen beträgt 250 Mio. Euro, davon 150 Mio. Euro Eigenkapital
Investitionen in Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie gemischt genutzt Immobilien
Fonds verfolgt Core-Strategie, Beimischung von Value-add-Immobilien geplant
Ausschüttungsrendite zwischen 3,5 und 4,25 Prozent p.a. prognostiziert
Pipeline im Volumen von rd. 65 Mio. Euro bereits identifiziert
ehret+klein hat Investment-Chancen im Rahmen der umfassenden Studie „reater Munich Immobilienmarkt-Bericht 2016/2017" analysiert


Die Projektentwicklungs- und Immobilienmanagementgesellschaft Ehret+Klein Real Estate Management GmbH legt gemeinsam mit der Service-KVG HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH einen Immobilienfonds für institutionelle und semi-professionelle Investoren auf und beginnt ab sofort mit dem Vertrieb. Der geografische Fokus des „Greater Munich" liegt auf dem Großraum München. Das avisierte Fondsvolumen beträgt rund 250 Mio. Euro, das Eigenkapital soll sich auf rund 150 Mio. Euro belaufen. ehret+klein plant den Aufbau eines breit diversifizierten Portfolios mit Immobilien der Nutzungsarten Wohnen und Gewerbe (insbesondere Büro, Einzelhandel, Parken und Gesundheit) sowie gemischt genutzten Immobilien in guten und nachhaltigen Lagen. Dabei sollen durch aktives Management Märkte geschaffen (z.B. Quartiersentwicklungen) sowie Value-Add-Werte gehoben werden (z.B. Nachverdichtung). Das Investitionsvolumen liegt innerhalb einer Bandbreite von 10 bis 40 Mio. Euro. Ein Startportfolio bzw. eine Deal Pipeline mit einem Gesamtvolumen von rd. 65 Mio. Euro ist bereits identifiziert. ehret+klein plant eine Ausschüttungsrendite zwischen 3,5 und 4,25 Prozent p.a. und prognostiziert eine IRR von 5 bis 6 Prozent. Rechtlich handelt es sich bei dem Fonds um einen offenen Immobilien-Spezial-AIF nach Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) für semi-professionelle und professionelle Investoren. Der Vertrieb des Fonds erfolgt über Merck Finck Privatbankiers AG und die DW Real Estate GmbH.

Michael Ehret, Geschäftsführer von ehret+klein, kommentiert: „Wir sind von den nachhaltigen Wachstumsperspektiven des Immobilienmarktes Greater Munich überzeugt. Wir haben den Immobilienmarkt des gesamten Großraums im Rahmen unserer Studie ‚Greater Munich Immobilienmarkt-Bericht 2016/2017‘ gründlich untersucht und dabei eine Reihe von Rising Stars und Hidden Champions identifiziert. Diese Standorte bieten großes Potenzial, gleichzeitig ist jedoch das Preisniveau noch deutlich unterhalb des Münchner Stadtzentrums."

Mit dem Greater Munich realisieren ehret+klein einen differenzierten Investment-Ansatz. Einerseits verfolgt der Fonds eine Core-Strategie, indem in voll vermietete Neubauten sowie in attraktive Bestandsimmobilien investiert wird. Zudem ist beabsichtigt, zur Steigerung des Renditepotenzials Value-add-Objekte beizumischen. Des Weiteren hat der Fonds im Rahmen der definierten Anlagestrategie ein exklusives „Right of first Look" für alle Projektentwicklungen von ehret + klein nach Fertigstellung.

Michael Ehret weiter: „Wir haben in den vergangenen zehn Jahren Immobilien im Volumen von einer Mrd. Euro entwickelt und ein aktuelles Projektvolumen von 420 Mio. in Entwicklung. Wir können als Entwickler Projekte in einem sehr frühen Stadium ankaufen – teilweise noch vor Baubeginn. Über diese Forward-Commitments erwerben wir Immobilien zu attraktiven Preisen. Darüber hinaus sind wir aufgrund unserer langjährigen Marktpräsenz in der Region München bestens vernetzt und bekommen so Zugang zu weiteren Investment-Opportunitäten."

Klaus Oberfuchshuber, Abteilungsleiter der Immobiliengruppe bei Merck Finck AG, ergänzt: „Wir stellen ein großes Interesse institutioneller Investoren und Stiftungen an Investitionen in den Immobilienmarkt der Metropolregion München fest und haben mit dem „Greater Munich" von ehret+ klein ein kompetitives Anlagevehikel mit einem exklusiven Zugang zu Immobilien in der Region." Herr Oberfuchshuber weiter zum Alleinstellungsmerkmal von ehret+klein: „ Als Projektentwickler und Asset Manager liefert ehret + klein die gesamte Wertschöpfungskette, die ein professioneller Investor zur richtigen Umsetzung seiner Strategie benötigt".

Holger Wachter, Geschäftsführer der DW Real Estate GmbH und mitverantwortlich für den Vertrieb: „Viele kleinere institutionelle Investoren haben eine sehr positive Meinung vom Immobilienmarkt München und möchten gerne dort investieren. Ihnen fehlt jedoch der Zugang zu attraktiven Immobilien in diesem umkämpften Markt. Das entsprechende Fondsprodukt von ehret + klein ist dabei kostenseitig sehr anlegerfreundlich ausgestattet. Die laufende Management-Vergütung und die Ankaufsvergütung sind im Marktvergleich niedrig. Die Gebühren, die im Verkaufsfall fällig werden, sind nicht fix, sondern an die Gesamtperformance des jeweiligen Objektes gekoppelt."

Die Studie „Greater Munich Immobilienmarkt-Bericht 2016/2017" können Sie unter presse@ehret-klein.de anfordern (Schutzgebühr 220,00 €).

 

Ehret+Klein Real Estate Management GmbH

ehret + klein ist ein inhabergeführtes Unternehmen, das zwei Disziplinen verbindet: Für Kunden steuert, revitalisiert und optimiert es Einzelobjekte und Immobilienportfolios. Für Investoren kreiert, plant, baut und vermarktet es Immobilien und Quartiere. Durch die Verknüpfung dieser zwei Disziplinen bietet ehret + klein nicht nur das komplette Leistungsspektrum für den Lebenszyklus einer Immobilie an, sondern wartet auch mit deutlich verbesserten und praxiserprobten Lösungen auf. Denn mit dem Schulterblick der jeweils anderen Disziplin bildet sich eine fundierte und belastbare Kompetenz. Für das bundesweit tätige Unternehmen mit Sitz in Starnberg arbeitet ein Team von 40 Ingenieuren, Kaufleuten, Projektentwicklern und Spezialisten. Zu den anspruchsvollen Kunden gehören verschiedene europäische Family Offices und institutionelle Investoren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Augenlasern – Private Krankenkassen müssen Kosten erstatten – Auch für OPs aus der Vergangenheit !

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Es erstaunt die Anwälte von CLLB Rechtsanwälte, wie schwer sich verschiedene private Krankenversicherunge­n damit tun, die jüngere Rechtsprechung...

Landrat Görig: Gute Gründe

, Finanzen & Versicherungen, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

„Es gibt mehrere Gründe, warum der Vogelsbergkreis keine Kredite aus dem Hessischen Investitionsfonds beantragt hat“, erklärt Landrat Manfred...

Neue Entgeltordnung für mehr als 38.000 Beschäftigte

, Finanzen & Versicherungen, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Für rund 38.000 Beschäftigte der Diakonie in Württemberg tritt eine neue Entgeltordnung in Kraft. Dr. Robert Bachert, Finanzvorstand im Diakonischen...

Disclaimer