Sonntag, 19. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 452898

EHLEBRACHT steigert nach neun Monaten 2013 Gesamtleistung und Ergebnis auf allen Stufen

Enger, (lifePR) - .
- Gesamtleistung auf 62,4 Millionen Euro (Vorjahr: 61,1 Millionen Euro)
- Konzernumsatz bei 60,1 Millionen Euro (Vorjahr: 61,1 Millionen Euro)
- EBITDA mit Plus auf 5,9 Millionen Euro (Vorjahr: 5,2 Millionen Euro)
- EBIT auf 3,5 Millionen Euro (Vorjahr: 2,9 Millionen Euro)
- EBT mit Plus von 38 Prozent auf 2,9 Millionen Euro (Vorjahr: 2,1 Millionen Euro)
- Überschuss nach neun Monaten mit Plus auf 1,9 Millionen Euro (Vorjahr: 1,2 Millionen Euro)
- Prognose 2013 bestätigt: Umsätze zwischen 83 und 85 Millionen Euro und EBT zwischen 3,5 und 3,8 Millionen Euro

Die im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte EHLEBRACHT AG hat die Periode der ersten neun Monate 2013 erfolgreich abgeschlossen. Die Gesamtleistung und die Ergebnissituation der in der Kunststoff- und Möbelfunktions-Technik aktiven Unternehmensgruppe haben sich in einer volatilen Marktumgebung bis zum 30. September 2013 deutlich verbessert; trotz leicht nachlassender Umsätze. Treiber des Wachstums waren die beiden ausländischen Konzerngesellschaften in der Slowakei und China. Während das Inlandsgeschäft nach neun Monaten 2013 unter dem Leistungsniveau des Vorjahres blieb, hat das Auslandsgeschäft zugelegt.

Der Konzernumsatz hat leicht um 1,0 Millionen Euro auf 60,1 Millionen Euro abgenommen. Die Gesamtleistung hat dagegen um 1,3 Millionen Euro auf 62,4 Millionen Euro zugelegt. Grund für die Zunahme war der gestiegene Bestand im Bau befindlicher, aber noch nicht abgerechneter, Kunststoff-Spritzgießwerkzeuge für Kunden in Höhe von 3,2 Millionen Euro (Vorjahr: 2,0 Millionen Euro). Das Inland verzeichnete nach neun Monaten mit 26,6 Millionen Euro rückläufige Umsatzerlöse (Vorjahr: 29,7 Millionen Euro). Im Ausland nahmen die Erlöse dagegen auf 33,5 Millionen Euro (Vorjahr: 31,4 Millionen Euro) deutlich zu. Wesentliche Impulse für das wachsende Auslandsgeschäft kamen von den Konzerngesellschaften in der Slowakei und in China.

Kunststoff-Technik mit positivem Trend

Der Geschäftsbereich EHLEBRACHT-Kunststoff-Technik hat mit Abschluss des dritten Quartals sein Umsatzvolumen auf 41,5 Millionen Euro (Vorjahr: 41,2 Millionen Euro) leicht erhöht. Die Gesamtleistung erhöhte sich dank des gewachsenen Bestands noch nicht fertiggestellter Werkzeuge auf 46,5 Millionen Euro (Vorjahr: 44,7 Millionen Euro). Im Inland nahm das Geschäftsvolumen auf 14,8 Millionen Euro (Vorjahr: 17,0 Millionen Euro) deutlich ab. Dagegen verbesserte sich das Auslandsgeschäft deutlich auf 26,7 Millionen Euro (Vorjahr: 24,2 Millionen Euro).

Möbelfunktions-Technik

Der Geschäftsbereich Möbelfunktions-Technik konnte im Berichtszeitraum weder im Inland noch im Ausland an das Leistungsniveau des Vorjahres anknüpfen. Die Umsätze des Geschäftsbereichs beliefen sich auf 18,3 Millionen Euro (Vorjahr: 19,7 Millionen Euro). Das Umsatzvolumen mit inländischen Kunden erreichte 11,5 Millionen Euro (Vorjahr: 12,5 Millionen Euro). Die Erlöse mit ausländischen Kunden gaben bereits im ersten Halbjahr leicht um 0,4 Millionen Euro nach. Im dritten Quartal erreichten sie das Niveau des Vorjahres und stabilisierten sich nach neun Monaten bei 6,8 Millionen Euro (Vorjahr: 7,2 Millionen Euro). Das ist ebenso eine positive Tendenz im Auslandsgeschäft wie die Entwicklung der LED-basierenden Leuchten und Leuchtensysteme. Ihr Anteil samt Zubehör ist nach einem Dreivierteljahr weiter gewachsen.

Deutliche Ergebnisverbesserung

Die Ergebnissituation des EHLEBRACHT-Konzerns hat sich in den ersten neun Monaten 2013 auf allen Stufen verbessert. Die insgesamt rückläufigen Aufwendungen und weiter optimierte Prozesse konnten die geringeren Umsatzerlöse der Unternehmensgruppe überkompensieren. Der Rohertrag legte deutlich auf 26,3 Millionen Euro (Vorjahr: 25,4 Millionen Euro) zu. Das EBITDA wuchs auf 5,9 Millionen Euro (Vorjahr: 5,2 Millionen Euro). Das operative Ergebnis (EBIT) erhöhte sich auf 3,5 Millionen Euro (Vorjahr: 2,9 Millionen Euro). Das Vorsteuerergebnis (EBT) hat der Konzern auf 2,9 Millionen Euro (Vorjahr: 2,1 Millionen Euro) gesteigert. Der Überschuss nach neun Monaten fiel mit 1,9 Millionen Euro ebenfalls kräftiger aus als mit 1,2 Millionen Euro in der Vorjahresperiode.

Ausblick

Der EHLEBRACHT-Konzern bestätigt seine Prognose für das Geschäftsjahr 2013. Unter der Voraussetzung, dass außerordentliche Ereignisse wie die Euroschuldenkrise oder weitere die globale Konjunktur belastende Einflüsse wie der Syrien-Konflikt ausbleiben, ist die Unternehmensgruppe zuversichtlich, ihre Ziele zu erreichen: Die Umsatzerlöse sollen sich zwischen 83 und 85 Millionen Euro und das Vorsteuerergebnis (EBT) zwischen 3,5 und 3,8 Millionen Euro bewegen und damit jeweils über Vorjahr schließen

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

WIFO kooperiert mit American Express

, Finanzen & Versicherungen, WIFO Wirtschafts- & Fondsanlagenberatung und Versicherungsmakler GmbH

Der Maklerpool WIFO und der Kreditkartenanbieter American Express arbeiten künftig beim Vertrieb von Zahlungslösungen für kleine und mittlere...

Wer zahlt, wenn... mein Fahrrad geklaut wird?

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

- Jedes Jahr werden in Deutschland rund 300.000 Fahrräder gestohlen - Die Hausratversicherung kann in diesen Fällen helfen Jedes Jahr melden...

Hausbrand - Wann zahlt die Versicherung?

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Durch den ungewöhnlich heißen Sommer ist es in Deutschland überall trocken. Daran haben örtlich begrenzten Regenfälle kaum etwas geändert; die...

Disclaimer