Sicherheit ist Trumpf

Ofenkauf im Internet kann teuer werden

(lifePR) ( Koblenz, )
Kamin- und Kachelöfen haben viele Vorzüge. Mit ihnen lässt sich nicht nur kostengünstig und umweltfreundlich heizen, sie sind auch während der Übergangszeiten oder an kühlen Sommerabenden eine gute Alternative zur Zentralheizung. Eines gilt es jedoch zu beachten: Qualität hat ihren Preis.

Immer mehr zukünftige Ofenbetreiber nutzen deshalb das Internet mit seinen Verkaufs- und Versteigerungsplattformen, um beim Ofenkauf Geld zu sparen. Das gewünschte Produkt ist häufig billiger als im Fachhandel und wird zudem bequem ins Haus geliefert. In vielen Fällen wird hier jedoch am falschen Ende gespart. So wird der Kunde häufig nicht darüber informiert, ob der Wärmeerzeuger den derzeit gültigen Bedingungen der 1. Bundes- Immissionsschutzverordnung entspricht. Wird der Ofen dann noch selber angeschlossen, ist diese Vorgehensweise nicht selten grobfahrlässig. Ein Heizbetrieb kann in derartigen Fällen nicht nur gefährlich sondern auch ungesetzlich sein.

Auf eine qualifizierte Beratung durch einen Fachmann ist deshalb grundsätzlich zu empfehlen. Auch der Schornsteinfeger sollte unbedingt vor dem Ofenkauf mit ins Boot geholt werden. Er kennt die Dimensionierung der Abgasanlage und weiß, welche Feuerstätte sich am besten zur Beheizung der eigenen vier Wände eignet.

Zusätzliche Sicherheit beim Kauf der Feuerstätte bietet das EFA-Qualitätssiegel. Die in der Europäischen Feuerstätten Arbeitsgemeinschaft organisierten Hersteller haben sich nicht nur einen hohen Standard zum Ziel gesetzt, sondern geben auch Hinweise zur ökologischen Betriebsweise ihrer Wärmeerzeuger.

Auch die Auswahl an Kamineinsätzen ist im Internet breit gefächert. Die fachkundige Beratung bleibt jedoch häufig auf der Strecke.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.