Der Duft der Gewürzinsel: Mit e-kolumbus auf das Inselarchipel von Sansibar und in die endlosen Savannen der Serengeti

(lifePR) ( Frankfurt, )
Der Name Sansibar weckt bis heute bei vielen Menschen ganz plötzlich einsetzendes Fernweh. Warum das so ist, lässt sich am besten mit einem Blick in die Vergangenheit erklären. Schon die portugiesischen Seefahrer und die Sultane des Omans hatte der sagenhafte Reichtum des Archipels vor der Ostküste Afrikas angezogen. Der Handel brachte ein Völkergemisch von Arabern, Indern und Afrikanern auf die beiden Inseln Unguja und Pemba. Ihr fruchtbarer Boden machte sie zu einer Gewürzoase. Der Duft von Nelke, Muskat, Zimt, Vanille und Safran liegt noch immer über den Märkten Sansibars. Wer im Herbst 2012 mit e-kolumbus Richtung Afrika aufbricht, kann sie besuchen. Der Online-Spezialist lädt zu einer spannenden Reise nach Tansania ein, die die Teilnehmer in die Tierwelt der Serengeti und auf das exotische Eiland im Indischen Ozean führt. Sie ist für 3.198 Euro unter www.e-kolumbus.de buchbar.

Serengeti, das bedeutet „Weites Land“ in der Massai-Sprache. Berühmt wurde sie in Deutschland durch die Arbeit des Tierforschers Prof. Grzimek. Die Zoologische Gesellschaft Frankfurt führt seine Arbeit fort und unterhält dort zahlreiche Projekte. Auf die Spuren des bekannten Tierforschers begeben sich die Reisenden auf ihren Safaris durch den zweitgrößten Nationalpark Afrikas mit seinen endlosen Savannen. Auf einer Ballonfahrt lassen sich die großen Tierherden der Gnus und Zebras von oben betrachten. Dass die Serengeti auch als Wiege der Menschheit gilt, erfährt die Gruppe beim Besuch der Olduvai-Schlucht. Im Ngorongoro-Krater leben die seltenen Spitzmaulnashörner. Er ist das letzte Ziel der Reisenden, bevor sie weiterfliegen nach Sansibar.

Was verbindet Freddy Mercury, den legendären Sänger der Gruppe Queen, mit dem Archipel im Indischen Ozean? Ganz einfach: er wurde 1946 dort geboren und verbrachte Teile seiner Kindheit auf der Insel. Ein Jahrhundert zuvor war der englische Afrikaforscher David Livingstone nach Sansibar gekommen. Sein Haus steht im historischen Zentrum Stone Town, in dem sich die Geschichte der Insel widerspiegelt. Das arabische Fort und die kunstvoll geschnitzten Türen erinnern an die arabische Vergangenheit. Wie wichtig der Fischfang weiterhin für die Insel ist und welche Bootbautraditionen die Einwohner pflegen, können die Reisenden auf Ausflügen erleben. Ihr Hotel liegt an einem der schönsten Sandstrände Sansibars mit Blick auf Palmengarten und Meer.

Reisedetails:

Die 13-tägige Reise nach Tansania und Sansibar wird vom 8. bis 20. September und vom 6. bis 18. Oktober 2012 angeboten. Der Reisepreis von 3.198 Euro pro Person im Doppelzimmer umfasst die Flüge von Frankfurt nach Arusha und zurück von Sansibar, die Übernachtungen in Hotels und Lodges, Überlandfahrten und Safaris und die deutsch sprechende Reiseleitung.

Neben dieser Reise hat e-kolumbus weitere Reisekombinationen „Serengeti & Sansibar“ im Programm. Sie sind unter www.e-kolumbus.de abrufbar und direkt buchbar. Fragen beantworten die Mitarbeiter im Service Center von e-kolumbus täglich unter der kostenlosen Rufnummer 0800 1492 1492.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.