lifePR
Pressemitteilung BoxID: 511657 (DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.)
  • DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
  • Theodor-Heuss-Allee 17
  • 53773 Hennef
  • https://www.dwa.de

Sohlengleiten, Raugerinne, Verbindungsgewässer

Aufruf zur Mitarbeit

(lifePR) (Hennef, ) Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) plant, den Themenband "Naturnahe Sohlengleiten" zu einem Merkblatt mit erweiterten Inhalten auszubauen. Dazu richtet sie im Fachausschuss WW-1 "Flussbau" eine Arbeitsgruppe "Sohlengleiten, Raugerinne, Verbindungsgewässer" neu ein. Interessierte Experten haben die Möglichkeit, in der Arbeitsgruppe mitzuwirken.

Vorrangige Aufgabe der Arbeitsgruppe soll es sein, sich mit Konstruktion, Bau und Wartung flussbaulicher Anlagen sowie ihrer hydraulischen und konstruktiven Bemessung zu befassen. Die fischökologischen Anforderungen werden nicht vertieft. Allerdings wird überprüft, ob sich die Ergebnisse vorhandener DWA-Veröffentlichungen auf die genannten Anlagentypen übertragen lassen. Mit der AG WW-3.7, die die Hydraulik von Fischaufstiegsanlagen bearbeitet, ist ein intensiver Informationsaustausch geplant.

Die Arbeitsgruppe wird sich mit folgenden Bauwerken befassen:

Naturnahe Sohlengleiten: Aus Steinmaterial bestehende flach geneigte Sohlenstufen über die gesamte Gewässerbreite. Sohlengleiten haben eine Mehrfachfunktion (Haltung Stauziel, Sohlstabilisierung, ökologische Durchgängigkeit).

Raugerinne: Gerinne mit einer rauen Sohle (Steine, Blöcke), zumeist in einem Teilbereich des Gewässers angeordnet (Teilrampe, Raugerinne-Beckenpass).

Verbindungsgewässer: Eigenständiges Gewässer, das ein Wehr oder eine Wasserkraftanlage relativ weiträumig umgeht und so eine Verbindung der Gewässerstrecken oberhalb und unterhalb des Querbauwerks herstellt.

DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.

Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) setzt sich intensiv für die Entwicklung einer sicheren und nachhaltigen Wasserwirtschaft ein. Als politisch und wirtschaftlich unabhängige Organisation arbeitet sie fachlich auf den Gebieten Wasserwirtschaft, Abwasser, Abfall und Bodenschutz.

In Europa ist die DWA die mitgliederstärkste Vereinigung auf diesem Gebiet und nimmt durch ihre fachliche Kompetenz bezüglich Regelsetzung, Bildung und Information der Öffentlichkeit eine besondere Stellung ein. Die rund 14 000 Mitglieder repräsentieren die Fachleute und Führungskräfte aus Kommunen, Hochschulen, Ingenieurbüros, Behörden und Unternehmen.