Grundsätze für die Erarbeitung des Regelwerks

Arbeitsblatt DWA-A 400

(lifePR) ( Hennef, )
Das Arbeitsblatt DWA-A 400 "Grundsätze für die Erarbeitung des DWA-Regelwerkes", 6. Auflage, Januar 2008, ist maßgeblich für die Erstellung von Arbeits- und Merkblättern in den DWA-Fachgremien und richtet sich an alle Personen, die an der Erarbeitung, Verabschiedung bzw. Veröffentlichung des Regelwerks beteiligt sind. Gleichzeitig sind die Festlegungen des DWA-A 400 für das Regelwerk und das Erarbeitungsverfahren wichtige Informationen für den Anwender bzw. Nutzer.

Seit der Anpassung des Arbeitsblattes DWA-A 400 aufgrund der Fusion von ATV und DVWK im Juli 2000 sind die "Grundsätze für die Erarbeitung des DWA-Regelwerkes", bis auf unwesentliche Änderungen im Jahr 2008 aufgrund der Namensänderung von ATV-DVWK in DWA und der Anfang 2006 in Kraft getretenen Satzungsänderung mit den Aufgabenverlagerungen vom DWA-Vorstand auf das Präsidium, unverändert geblieben. Nach etwa 15 Jahren beabsichtigt der verantwortliche DWA-Hauptausschuss Recht, das DWA-A 400 einer gründlichen Aktualitätsüberprüfung zu unterziehen. Dabei soll das DWA-A 400 zur leichteren Verständlichkeit neu gegliedert und transparenter gestaltet werden. Dazu gehört auch eine Schärfung des Profils von Merkblättern. Harmonisierungen vor dem Hintergrund der Rahmenbedingungen für die technische Regelsetzung, aber auch Optimierungen aufgrund von Erfahrungen bei der Regelsetzung sollen vorgenommen werden. Die Überarbeitung soll folgende Punkt betreffen:

1. Beschreibung der Zielsetzung des DWA-A 400, stärkere Vereinheitlichung des Erscheinungsbildes des Regelwerkes, klare Strukturierung durch Standardgliederung, Aufnahme von Begriffsdefinitionen
2. Transparente Abbildung von wesentlichen Grundsätzen für die Regelwerksarbeit, nicht nur durch Verweis auf externe Quellen
3. Aufnahme von Compliance-Gesichtspunkten
4. Transparente und klare Gestaltung des Merkblattverfahrens ohne Konsenspflicht, aber mit allgemeiner Gelbdruckveröffentlichung
5. Integration von DWA-Entwurfsportal und DWA-Prüflogo
6. Präzisierung des Schiedsverfahrens
7. Einführung von Ergänzungs- und Korrekturblättern
8. Anpassung des Benutzerhinweises
9. Ergänzende Regelung zu Urheberrechten Dritter
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.