lifePR
Pressemitteilung BoxID: 202706 (DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.)
  • DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
  • Theodor-Heuss-Allee 17
  • 53773 Hennef
  • https://www.dwa.de
  • Ansprechpartner
  • Frank Bringewski
  • +49 (2242) 872-190

DWA zeichnet verdiente Wasserfachleute aus

Uwe Grünewald, Volkmar Holzhausen, Erhard Meißner und Theodor Strobl erhalten die Ehrennadel der Vereinigung

(lifePR) (Bonn/Hennef, ) Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) ehrte am 24. November 2010 in Bonn im Rahmen ihrer Bundestagung Prof. Dr. rer. nat. habil. Uwe Grünewald (66), Ltd. Baudirektor Dipl.-Ing. Volkmar Holzhausen (69), Dr.-Ing. Erhard Meißner (65) und Prof. em. Dr.-Ing. Theodor Strobl (69) mit ihrer Ehrennadel. (Dr. Meißner wird die Ehrennadel voraussichtlich im Rahmen der DWA-Landesverbandstagung Bayern am 26./27. Oktober 2011 in Würzburg überreicht.)

Uwe Grünewald (Cottbus) wurde für seine langjährige Arbeit als Vorsitzender des DWA-Hauptausschusses "Hydrologie und Wasserbewirtschaftung", als Mitbegründer der Fachgemeinschaft Hydrologische Wissenschaften in der DWA (FgHW) sowie für seine Mitarbeit in vielen weiteren Fachgremien der DWA ausgezeichnet. Grünewald hat seit 1993 den Lehrstuhl für Hydrologie und Wasserwirtschaft der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus inne.

Volkmar Holzhausen (Frankfurt am Main) erhielt die DWA-Ehrennadel für seine Tätigkeit als langjähriger Leiter des großen Erfahrungsaustausches der Städte und Kommunen bis 200 000 Einwohner sowie als stellvertretender Vorsitzender des DWA-Landesverbands Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland. Holzhausen war seit 1992 in Frankfurt am Main Leiter des Stadtentwässerungsamtes und später Technischer Betriebsleiter des dortigen Eigenbetriebs; 2006 ging er in den Ruhestand.

Erhard Meißner (Gröbenzell) wird für seine langjährige aktive Mitarbeit in zahlreichen DWA-Fachgremien der Hauptausschüsse "Entwässerungssysteme" und "Kommunale Abwasserbehandlung" ausgezeichnet. Meißner kam 1985 zum Bayerischen Landesamt für Wasserwirtschaft, seit 2005 Bayerisches Landesamt für Umwelt, wo er Ende 2009 aus dem aktiven Dienst ausgeschieden ist.

Prof. em. Dr.-Ing. Theodor Strobl (München) hat als Obmann des DWA-Fachausschusses "Talsperren" an der Erstellung von grundlegenden Merkblättern zum Bau und Betrieb von Stauanlagen maßgeblich mitgewirkt. Strobl war von 1989 bis 2007 Ordinarius für Wasserbau und Wasserwirtschaft an der TU München.

DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.

Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) setzt sich intensiv für die Entwicklung einer sicheren und nachhaltigen Wasserwirtschaft ein. Als politisch und wirtschaftlich unabhängige Organisation arbeitet sie fachlich auf den Gebieten Wasserwirtschaft, Abwasser, Abfall und Bodenschutz. In Europa ist die DWA die mitgliederstärkste Vereinigung auf diesem Gebiet und nimmt durch ihre fachliche Kompetenz bezüglich Regelsetzung, Bildung und Information der Öffentlichkeit eine besondere Stellung ein. Die rund 14 000 Mitglieder repräsentieren die Fachleute und Führungskräfte aus Kommunen, Hochschulen, Ingenieurbüros, Behörden und Unternehmen.