Förderprogamm "Compliance" für Unternehmen und Selbstständige

(lifePR) ( Berlin, )
Die Deutsche Universität für Weiterbildung unterstützt mit insgesamt bis zu 100.000 Euro Unternehmen und Selbstständige beim Aus- und Aufbau von Compliance-Abteilungen. Sie können ihr Personal mit dem 24-monatigen Masterstudiengang Compliance (M.A.) berufsbegleitend qualifizieren.

Unternehmen und Selbstständige, die ihre Mitarbeiter für Compliance-Aufgaben weiterbilden möchten, können sich ab sofort bei der Deutschen Universität für Weiterbildung (DUW) bewerben. Die DUW fördert insgesamt bis zu 20 Projekte durch die Bereitstellung von Teilstipendien für den berufsbegleitenden DUW-Masterstudiengang "Compliance (M.A.)". Die Teilstipendien im Wert von 2.500 Euro bis 5.000 Euro können Beschäftigten zugesprochen werden, die die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen: ein erster Hochschulabschluss und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung. Insgesamt beträgt die Fördersumme bis zu 100.000 Euro. "Wir wollen Unternehmen beim Aus- und Aufbau von Compliance-Abteilungen unterstützen. Auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) sind zunehmend Expertinnen und Experten für regelkonformes Verhalten gefragt. Darauf bereitet unser berufsbegleitendes Master-Programm Compliance vor", erklärt Dr. Udo Thelen, Kanzler der Deutschen Universität für Weiterbildung. Bis zum 30. Juni 2010 können Unternehmen und Selbstständige Bewerbungen einreichen. Der Studienbeginn ist ab dem 1. Juli 2010 jederzeit möglich.

Compliance auch für KMU immer wichtiger

Ob Datenschutz- oder Finanzskandal: Schwerwiegende Regelverstöße treten in der Wirtschaftspraxis immer häufiger auf. Unternehmen, Behörden und Organisationen bewegen sich in einem dichten Geflecht nationaler und internationaler Vorschriften. "Fehlende Compliance ist ein hohes Risiko: Die Regelverstöße werden nicht nur von der Justiz geahndet. Auch wirtschaftliche Schäden und beträchtliche Imageverluste sind die Folge", erklärt Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Rolf Stober, Studiengangleiter Compliance und Direktor des Forschungsinstituts für Compliance, Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit (FORSI). Der berufsbegleitende Masterstudiengang bereitet angehende Fach- und Führungskräfte auf komplexe Managementaufgaben im Bereich Compliance vor. Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die Arbeitsabläufe eines Unternehmens und entwickeln dafür wirksame Compliance-Strategien.

Bewerbung bis zum 30. Juni

Unternehmen bewerben sich bis zum 30. Juni mit einer einseitigen Skizze zum geplanten Auf- oder Ausbau ihrer Compliance-Abteilung sowie einer Kurzbeschreibung des bisherigen Bildungs- und Berufsweges der zu qualifizierenden Beschäftigten. Selbstständige reichen eine einseitige Skizze zu ihrer Geschäftsidee im Bereich Compliance-Beratung oder Compliance-Dienstleistungen sowie einen Lebenslauf ein. Über die Vergabe entscheidet ein Fachausschuss, dem DUW-Präsidentin Prof. Dr. Ada Pellert, FORSI-Direktor Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Rolf Stober sowie ein Vertreter der Berufspraxis angehören.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.