Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 151463

Der Wirtschaftsfaktor Reisebranche

Neue DRV-Politikthemen: Tourismus stärkt Arbeitsmarkt

(lifePR) (Berlin, ) ITB Berlin - Die deutsche Reisebranche hat sich auch 2009 in der Finanzkrise trotz Umsatzrückgängen als verlässliche Stütze der heimischen Wirtschaft bewährt und sichert weiterhin rund 2,8 Millionen Arbeitsplätze - davon allein über 63.000 bei deutschen Reisebüros und Reiseveranstaltern. Der Deutsche ReiseVerband (DRV) informiert in der dritten und aktuellen Ausgabe seiner Politikthemen über zentrale Themen der Tourismusbranche und verdeutlicht ihren Stellenwert bei der Bereitstellung und dem Ausbau von Arbeitsplätzen. Etwa im Kreuzfahrtenmarkt, dem Boomsegment der Touristik. Umsatz- und Passagierwachstum lassen in Deutschland viele neue Arbeitsplätze entstehen. Doch die Politik muss den Unternehmen hierbei Unterstützung leisten, um diesen Wachstumskurs zu fördern. "Einmal mehr möchten wir mit den DRV-Politikthemen für unsere politischen Lösungsansätze werben und die Diskussion zu aktuellen Themen der Reisebranche anstoßen", unterstreicht DRV-Präsident Klaus Laepple die Zielsetzung der jetzt veröffentlichten neuen Ausgabe der Verbandspublikation.

Darin informiert der Branchenverband die Entscheider in der Politik - darunter Parlamentarier, Ministerien auf Landes- und Bundesebene sowie Europaabgeordnete in Brüssel - und Medien über aktuelle Themen der Reisebranche und stellt die Positionen des Verbandes sowie Forderungen an die Politik vor. In der aktuellen Ausgabe der DRV-Politikthemen, die rechtzeitig zur weltweit größten Reisemesse ITB Berlin erscheint, stellt der Verband die Vorteile der organisierten Reise heraus und macht deutlich, welch hohen Stellenwert das Reisebüro bei der Urlaubsbuchung genießt - vor allem aber, wie Urlauber mit der Veranstalterreise bestens gegen zahlreiche Risiken abgesichert ist. Die zum Teil unwürdigen Zustände bei der Passagier- Abfertigung an einigen europäischen und außereuropäischen Flughäfen prangert der DRV an und gibt Anregungen, wie diese Mängel kurzfristig behoben werden können.

Ein weiterer Schwerpunkt der aktuellen DRV-Politikthemen ist das Gesetzgebungsverfahren in der Europäischen Union (EU) und die Auswirkungen auf die Touristikbranche, insbesondere die Reisebüros in Deutschland. Hier bedarf es einer Neuregelung durch das Europäische Parlament. Der DRV informiert des Weiteren über das Engagement der Tourismusbranche zur weltweiten, nachhaltigen Entwicklung. Im Interview mit dem stellvertretenden Vorsitzenden des DRV-Ausschusses Umwelt, Andreas Müseler, werden die Erfolge und Herausforderungen der Branche beim Thema Nachhaltigkeit aufgezeigt. Wie die deutsche Tourismusbranche ihre weltumspannenden Transportkapazitäten für Reiseländer in Not zu nutzen vermag, veranschaulichen Hilfsprojekte des DRV Hilfe ohne Grenzen.

Da die deutsche Tourismusbranche als bedeutender Wirtschaftszweig in hohem Maße von politischen Entscheidungen in Berlin und Brüssel abhängig ist, verfolgt der Deutschen ReiseVerbands (DRV) mit dem noch recht jungen Medium der Politikthemen die stärkere Positionierung des Branchenverbands als zentraler Ansprechpartner und Impulsgeber für die politischen Entscheider. Unterstützt wird der Branchenverband bei der Herausgabe der DRVPolitikthemen von Plato Kommunikation. Die Ausgaben der DRVPolitikthemen stehen im Internet unter folgendem Link zur Verfügung: www.drv.de/drv/publikationen.html

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Traue niemandem!"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die aktuell zu beobachtende Zunahme von Verschwörungstheorie­n sei der Preis für das Mehr an Wissen in unserer Gesellschaft. So der Historiker...

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Disclaimer