Driver & Bengsch startet Aktienrückkaufprogramm

(lifePR) ( Itzehoe, )
Der börsennotierte Finanzdienstleistungskonzern Driver & Bengsch (Börsenkürzel D8B, WKN ADCB88, ISIN DE000ADCB888) startet heute, am 12. August 2008, ein Aktienrückkaufprogramm.

Damit macht der Vorstand von einer entsprechenden Ermächtigung Gebrauch, die ihm die Hauptversammlung am 11. Juni 2008 erteilt hat und die noch bis einschließlich 30. November 2009 gültig ist. Für den Erwerb eigener Aktien stehen rund TEUR 141 aus dem Gewinnvortrag der AG zur Verfügung. Geplant ist ein Kauf über die Börse, beauftragt wurde dafür ein Skontroführer und Market Maker aus Frankfurt, der seine Entscheidungen über den Zeitpunkt des Aktienerwerbs unabhängig und unbeeinflusst von der Driver & Bengsch AG trifft. Erworben werden sollen die Aktien zu den von der Hauptversammlungsermächtigung gedeckten Zwecken, insbesondere zum Erwerb von Unternehmen oder zur späteren Wiederveräußerung über die Börse. Befristet ist das Aktienrückkaufprogramm bis zum 12. September 2008. Der Aufsichtsrat der Driver & Bengsch AG hat dem Beschluss des Vorstands zugestimmt.

Gemäß den Handelsbedingungen des Artikel 5 der Verordnung (EG) Nr. 2273/2003 der Kommission vom 22. Dezember 2003 können pro Tag nicht mehr als 25% des durchschnittlichen Tagesumsatzes im Monat vor Bekanntmachung des Beginns des Rückkaufprogramms erworben werden. Der Erwerb darf nicht zu einem Preis erfolgen, der über dem des letzten unabhängig von dem Erwerb getätigten Abschlusses bzw. des derzeit höchsten unabhängigen Angebots liegt. Des Weiteren darf der Kaufpreis den am Vortag durch die letzte Kursfeststellung ermittelten Börsenkurs im XETRA-Handel um nicht mehr als 10% über- oder unterschreiten.

Die wöchentlichen Zusammenfassungen zum Rückkaufprogramm stehen auf der Website der Gesellschaft www.driverbengsch.de im Bereich "Investor Relations" zur Einsichtnahme zur Verfügung.

"Wir glauben, dass jetzt ein geeigneter Zeitpunkt ist, um das Aktienrückkaufprogramm durchzuführen", erläutert André Driver, Vorstandsmitglied der Driver & Bengsch AG. "Trotz der fundamentalen Stärke und der positiven Zukunftsaussichten unserer Unternehmensgruppe entwickelte sich der Börsenkurs seit Beginn der Finanzmarktkrise rückläufig. Durch den Rückkauf eines Teils der eigenen Aktien wollen wir dem Markt signalisieren: Der Vorstand ist von der positiven Entwicklung der Driver & Bengsch AG überzeugt."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.