Besuch amerikanischer Reiseveranstalter in Dresden

Studienreise zur touristischen Vermarktung Dresdens im wichtigsten Überseemarkt

(lifePR) ( Dresden, )
Am vergangenen Freitag konnten sieben Reiseveranstalter aus den USA begrüßt werden, die sich einen persönlichen Eindruck von der Destination Dresden machen wollten. Dresden war nach Frankfurt und Leipzig die dritte Station der von der Deutschen Zentrale für Tourismus initiierten Studienreise unter dem Motto "Magic Cities - Kultur und Lebensart magischer Metropolen".

Die USA ist der größte Auslandsmarkt für den Dresden-Tourismus. "Ein Reiseziel lässt sich natürlich immer am besten vor Ort präsentieren. Zugeschnitten auf das Motto der Studienreise haben wir für die Gäste aus den USA ein Programm aus Dresdner Kultur und Lebensart zusammengestellt, mit dem wir das Besondere der Stadt herausgearbeitet haben", so Dr. Bettina Bunge, Geschäftsführerin der Dresden Marketing GmbH. Die amerikanischen Gäste waren vor allem von der großen Fülle an Kultur begeistert. Auf dem Programm standen u. a. Besuche von Frauenkirche, Neuem und Historischem Grünen Gewölbe, eine Führung in der Neustadt mit Zwischenstopp im "Max Szenecafé" und schließlich die Teilnahme an einem Nachwächterrundgang.

Organisierte Gruppenreisen speziell für Reiseveranstalter bzw. -agenturen sind ein wichtiges Instrument, um die Top-Entscheider aus der Tourismusbranche zu informieren und vor allem auch für Dresden zu begeistern. Diese Studienreise war bereits die 15. von der DMG organisierte in diesem Jahr. Vor den Amerikanern wurden u. a. Gruppen aus Russland, Italien, Hongkong, Korea, Japan und China betreut.
Wenn Dresden in den Reisekatalogen der wichtigen US-amerikanischen Reiseveranstalter auftaucht, war die Studienreise ein Erfolg. Von einem kann man ausgehen: Die Frauenkirche wird auf jeden Fall mit auf dem Programm stehen. Denn spätestens seit dem Dresden-Besuch Barack Obamas im vergangenen Jahr ist sie nahezu jedem Amerikaner bekannt, bescheinigten die Gäste.

Ein Höhepunkt der Vermarktungsaktivitäten für den wichtigen Überseemarkt steht im Oktober an. Vom 8. bis 13. Oktober 2010 sind Leipzig und Dresden Gastgeber der Jahrestagung des Berufsverbandes nordamerikanischer Reisejournalisten (SATW). "Dresden wird sich den wichtigen Multiplikatoren aus Nordamerika als traditionsreiche Kultur- und Kongressstadt mit internationalem Flair präsentieren. Ich bin überzeugt, dass wir damit einen wichtigen Schritt gehen, den Anteil an ausländischen Gästen weiter zu steigern, vor allem in dem für uns wichtigsten ausländischen Quellmarkt USA ", so Dr. Bettina Bunge weiter.

Weitere Infos: www.marketing.dresden.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.