lifePR
Pressemitteilung BoxID: 174107 (Drees & Sommer SE)
  • Drees & Sommer SE
  • Obere Waldplätze 13
  • 70569 Stuttgart
  • http://www.dreso.com
  • Ansprechpartner
  • Nadja Lemke
  • +49 (711) 1317-177

Projekt Kap Zwenkau: Architekten und Bauherren frühzeitig zusammenführen

(lifePR) (Stuttgart, ) Bei der Entwicklung des Quartiers "Kap Zwenkau", 15 Kilometer südlich von Leipzig gelegen, wird eine hohe städtebauliche und architektonische Qualität angestrebt. Das neuartige Verfahren der Architektenmesse ist ein Baustein für eine individuelle Bebauung in einem stimmigen Gesamtbild. 51 Architekturbüros, die überwiegend aus der Region stammen, beteiligen sich an dem Projekt und erarbeiten derzeit Entwürfe, die anschließend im Rahmen einer Ausstellung potenziellen Bauherren sowie der Öffentlichkeit präsentiert werden. Ziel des Verfahrens ist es, eine Plattform für Architekten und Bauherren zu schaffen und diese frühzeitig zusammen zu führen. Für den Projektentwickler, die Sächsisches Seebad Zwenkau GmbH & Co. KG betreut Drees & Sommer die Architektenmesse, welche in Deutschland erst zum zweiten Mal in dieser Form durchgeführt wird. In dem neuen Quartier wird ab Sommer 2010 mit den ersten Hochbaumaßnahmen begonnen. Die Erschließung des Areals wird bis Mitte 2011 abgeschlossen sein.

Das Verfahren der Architektenmesse ist auf große Resonanz gestoßen. An einer Auftaktveranstaltung, die im Juni 2010 im sächsischen Zwenkau stattgefunden hat, nahmen 40 Architekturbüros teil. 51 Büros arbeiten in den nächsten Wochen an Gebäudeentwürfen für fiktive Grundstücke, die die verbindlichen Vorgaben aus Qualitätshandbuch und Bebauungsplan erfüllen müssen. In diesem ersten Schritt ist der Bauherr noch fiktiv. Die Arbeiten sollen sich aber dennoch mit der Lage unmittelbar am See, mit dem baulichen Umfeld sowie der topografischen Situation auseinandersetzen. Als Ergebnis erhofft sich der Projektentwickler Entwürfe für architektonisch anspruchsvolle Wohnbauten.

Drees & Sommer übernimmt die umfangreiche Vorprüfung der Wettbewerbsarbeiten und stellt die Ergebnisse dem Preisgericht vor. Zuvor haben die Experten für Projekt- und Entwicklungsmanagement das Bewerbungsverfahren und die Kommunikation mit den Architekten übernommen, auf die bei diesem Verfahren besonderes viel Wert gelegt wird.

Neues Verfahren gewährleistet umfassende Beratung

Eine Architektenmesse wurde erstmals bei der Entwicklung Phoenix See in Dortmund durchgeführt, auch hier hat Drees & Sommer das Verfahren begleitet. Im Rahmen dieses Projekts bewerteten Bauherren und Architekten die neue Vorgehensweise positiv. Diese stellt darüber hinaus für den Projektentwickler ein hilfreiches Instrument zur Vermarktung und Öffentlichkeitsarbeit dar. In Zwenkau verspricht man sich von der Architektenmesse neben vorbildlichen architektonischen Lösungen auch eine umfassende Beratung der künftigen Bauherren. Gleichzeitig sollen die Entwürfe der Büros die potenziellen Bauherren für die Arbeit der Architekten sensibilisieren und den Kontakt zwischen Planern und Bauherren bereits in einer frühen Projektphase ermöglichen.

Auf der anderen Seite können sich Architekten mit ihren Entwürfen bei potenziellen Bauherren platzieren und damit die Chance auf eine Beauftragung erhöhen. Denn gerade in der Region werden viele Projekte mittels Bauträgermodellen abgewickelt. Das macht es für Architekturbüros oft schwierig, in Kontakt mit Bauherren zu treten.

Preisgericht bewertet die Entwürfe

Die eingehenden Entwürfe werden nach der Bewertung und der Auszeichnung durch ein Preisgericht ab Ende August im Rahmen einer Ausstellung in Zwenkau zu sehen sein. Darüber hinaus wird ein Ausstellungskatalog gedruckt sowie eine Übersicht der Entwürfe im Internet veröffentlicht. Hiermit wird den Planern eine Plattform für ihre Arbeiten geschaffen, die größer ist, als sonst üblich. Gleichzeitig spiegeln die ausgestellten Entwürfe eine immense Bandbreite an Möglichkeiten für Bauherren wider.

Urbanes Quartier am Wasser entsteht

Das neue Stadtquartier liegt unmittelbar am Zwenkauer See, einem rund 970 Hektar großen ehemaligen Braunkohletagebau. Dieser wird voraussichtlich Ende 2013 vollständig geflutet sein und gehört dann zu den größten Seen Ostdeutschlands. Das Konzept "Kap Zwenkau" der Sächsisches Seebad Zwenkau GmbH & Co. KG ist Teil der Gesamtentwicklung Zwenkauer See und sieht die Entwicklung von Misch- und Sondergebieten mit den Schwerpunkten Wohnen, Arbeiten und Genießen vor. Südlich von Leipzig entsteht damit ein urbanes Quartier direkt am Wasser, welches die Stadt Zwenkau mit dem entstehenden See verbindet. Insgesamt werden mehr als 150 Grundstücke angeboten.

Drees & Sommer SE

Seit 1970 begleitet Drees & Sommer als internationales Unternehmen für Projektmanagement, Immobilienberatung und Engineering öffentliche und private Bauherren sowie Investoren bei allen Fragen rund um die Immobilie. Mit rund 1.120 Mitarbeitern ist das Unternehmen mit zehn deutschen und 18 internationalen Büros präsent und setzte im Jahr 2009 145,6 Millionen Euro um.