Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 65345

Festtagsstimmung auf der Donau – Advent- und Weihnachtskreuzfahrten mit der Amadeus Princess

Silvestercruise nach Budapest

Innsbruck, (lifePR) - Advent, Weihnacht, Jahreswechsel: Eigentlich als Zeit für Besinnung und Muße gedacht, enden die letzten Wochen im Kalender nur allzu häufig in ungesundem Stress. Wer der Hetze zu ultimo entgehen möchte, dem bietet Lüftner Cruises mit seinen Dezemberreisen auf der Donau eine erholsame Alternative. An Bord des Fünf-Sterne-Schiffes Amadeus Princess geht es zu den schönsten Christkindl-Märkten Süddeutschlands und Österreichs oder zum beeindruckenden Silvester-Feuerwerk vor der Budapester Stadtkulisse.

So genießen die Passagiere der siebentägigen Advent-Kreuzfahrten zwischen Nürnberg und Wien (drei Termine zwischen 7. und 19. Dezember) nicht nur den umfangreichen Komfort und die kulinarischen Highlights der Amadeus-Premium-Klasse. Neben den Besuchen der Weihnachtsmärkte an Start- und Zielort werden sie auch in Regensburg, Passau und Melk die Qualität von Glühwein, Mandeln und Zimtsternen testen oder nach kleinen Geschenken Ausschau halten. Das siebentätige Arrangement inklusive Vollpension und Tischwein zum Abendmenü kostet ab 820 €.

Auf den eigenen, Lametta geschmückten Tannenbaum verzichten kann, wer sich für die Weihnachtskreuzfahrt der Amadeus Princess von Wien nach Nürnberg entscheidet (sechs Tage ab 535 €). Vom 23. bis 28. Dezember präsentiert sich das Flaggschiff der Amadeus-Flotte in absolutem Festtagsglanz. Weihnachtskonzert und Weihnachtsdinner sorgen an Bord ebenso für besinnliche Stimmung wie der optionale Besuch der Christmette in der Stiftskirche des Klosters Dürnstein.

Ausgelassene Atmosphäre dürfte dagegen während der Silvester-Cruise herrschen (29.12. bis 4.1.), bei der der Jahreswechsel auf der Strecke Passau-Budapest-Passau gefeiert wird. Bevor jedoch in Budapest bei Galadinner und Silvesterparty mit Live-Musik das Neue Jahr begrüßt wird, heißt es die österreichische Metropole Wien kennen zu lernen. Auf der Rückfahrt stehen dann noch Stopps in Bratislava und Melk auf dem Programm. Die siebentägige Tour ist ab 785 € zu haben.

Bei der Princess handelt es sich um das aktuelle Flaggschiff der Amadeus Premium-Flotte, die durch umfangreichen Komfort und außergewöhnliches Design besticht. Die großzügig geschnittenen Kabinen verfügen fast alle über zu öffnende Panoramafenster sowie Französische Balkone. Die bis zu 30 m² großen Suiten sind zudem mit einem gemütlichen Wohnbereich ausgestattet. Des Weiteren finden sich an Bord zusätzliche Annehmlichkeiten wie Vital-Club, Fitnessraum oder der Amadeus-Club mit Internetcafé.

Weitere Informationen und Buchung in den Reisebüros sowie bei Lüftner Cruises unter www.lueftner-cruises.com .

Dr. W. Lüftner Reisen GmbH - Menardi Center

Lüftner Cruises zählt zu den renommiertesten Veranstaltern von Kreuzfahrten auf den europäischen Flüssen und setzt mit seiner Amadeus Premium-Class Maßstäbe im Segment Flusskreuzfahrten. Das 1994 gegründete Unternehmen verfügt derzeit über sieben Schiffe. Im Frühjahr des kommenden Jahres wird mit der Amadeus Diamond das neue Flaggschiff des Unternehmens in Dienst gestellt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mir Tours präsentiert den Reisekatalog für das Reisejahr 2018

, Reisen & Urlaub, Mir Tours & Services GmbH

Am zweiten Oktoberwochenende ist es wieder einmal so weit. Das Team von Mir Tours, Veranstalter für Caravan- und Wohnmobilreisen lädt wieder...

Intrepid Group: Der Kampf gegen den Waisenhaus-Tourismus

, Reisen & Urlaub, Intrepid Travel

Vergangene Woche kündigte die australische Intrepid Group eine Partnerschaft mit der Kinderschutz-Stiftung Forget Me Not an. Mit dieser Kooperation...

Seminaris CampusHotel Berlin als eines der besten Tagungshotels in Deutschland ausgezeichnet

, Reisen & Urlaub, Seminaris Hotel- und Kongressstätten-Betriebsgesellschaft mbH

Große Freude beim Seminaris CampusHotel Berlin: Bei der diesjährigen Wahl der besten Tagungshotels in Deutschland wurde das Haus auf Platz 8...

Disclaimer