Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 470490

Dr. Klein rät zur Prüfung der Versicherungspolicen

Versicherungscheck spart mehrere hundert Euro

Lübeck, (lifePR) - Die Deutschen geben viel Geld für ihre Versicherungen aus. Doch nicht immer sind damit alle existenzbedrohenden Risiken abgesichert, oft finden sich überflüssige Verträge im Versicherungsordner. Dr. Klein verrät, welche Versicherungen wirklich wichtig sind und wie der Versicherungsschutz ganz einfach optimiert werden kann.

"Rund 2.200 Euro gibt jeder Deutsche im Jahr durchschnittlich für seine Versicherungen aus, hat der Bund der Versicherten herausgefunden.", erklärt Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher von Dr. Klein. Optimal versichert sind die Deutschen deshalb noch lange nicht. Vor allem die Absicherung von existenzbedrohenden Risiken wird häufig vernachlässigt. Dabei ist beispielsweise eine private Haftpflichtversicherung für nahezu jeden wichtig. Sie kommt für selbstverschuldete Schäden auf - auch für Personenschäden, deren Schadenssumme oft in die Millionenhöhe geht.

Unverzichtbar ist auch der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Kann aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls der Beruf nicht mehr ausgeübt werden, zahlt die Versicherung eine monatliche Rente. Ebenfalls wichtig ist das Thema Altersvorsorge. Mit einer Riester-Rente oder einer Privaten Rentenversicherung können Versicherungsnehmer die Versorgungslücke im Alter schließen. Für Familien, Alleinerziehende und Darlehensnehmer ist der Abschluss einer Risikolebensversicherung relevant. Im Versicherungsfall wird die im Vertrag festgelegte Summe ausgezahlt, so dass beispielweise anfallende Raten für die Baufinanzierung weiter gezahlt werden können und der bisherige Lebensstil fortgeführt werden kann. Gesetzlich vorgeschrieben ist außerdem für alle Autobesitzer eine Kfz-Haftpflichtversicherung. Auch eine Krankenversicherung - egal, ob gesetzlich oder privat - ist obligatorisch.

"Bis zu 400 Euro im Jahr könnten laut der Zeitschrift Finanztest durch die Prüfung der verschiedenen Policen eingespart werden.", so Gawarecki. Welche Versicherungen für den einzelnen wirklich wichtig sind, hängt dabei hauptsächlich von der individuellen Lebenssituation ab. Dr. Klein empfiehlt deshalb, einen professionellen Versicherungscheck durch einen Experten durchführen zu lassen. So können der Versicherungsschutz ganz einfach optimiert und gleichzeitig Geld gespart werden.

Besonders Hauskäufer und Baufinanzierer sollten sich eine zweite Meinung zu ihrem Versicherungsstatus einholen. Mit Hilfe eines unabhängigen Finanzberaters lässt sich so ganz einfach prüfen, ob man in dieser besonderen Situation bereits optimal abgesichert ist oder ob eventuell noch Versicherungslücken geschlossen werden sollten. Interessenten können sich bei Dr. Klein unverbindlich informieren und beraten lassen: http://www.drklein.de/zweite-meinung.html.

Weitere Informationen zum Thema Versicherungscheck finden Sie auf http://www.drklein.de/sachversicherung.html und im aktuellen Dr. Klein Newsletter: http://www.drklein.de/newsletterarchiv.html.

Dr. Klein Privatkunden Aktiengesellschaft

Dr. Klein ist unabhängiger Anbieter von Finanzdienstleistungen für Privatkunden und Unternehmen. Privatkunden finden bei Dr. Klein zu allen Fragen rund um ihre Finanzen die individuell passende Lösung. Über das Internet und in mehr als 200 Filialen beraten rund 800 Spezialisten anbieterunabhängig und ganzheitlich zu den Themen Girokonto und Tagesgeld, Versicherungen und Geldanlagen sowie Immobilienfinanzierungen und Ratenkredite.

Schon seit 1954 ist die Dr. Klein & Co. AG wichtiger Finanzdienstleistungspartner der Wohnungswirtschaft, der Kommunen und von gewerblichen Immobilieninvestoren. Dr. Klein unterstützt seine Institutionellen Kunden ganzheitlich mit kompetenter Beratung und maßgeschneiderten Konzepten im Finanzierungsmanagement, in der Portfoliosteuerung und zu gewerblichen Versicherungen. Die kundenorientierte Beratungskompetenz und die langjährigen, vertrauensvollen Beziehungen zu allen namhaften Kredit- und Versicherungsinstituten sichern den Dr. Klein Kunden stets den einfachsten Zugang zu den besten Finanzdienstleistungen. Dr. Klein ist eine 100%ige Tochter des an der Frankfurter Börse gelisteten internetbasierten Finanzdienstleisters Hypoport AG.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

S&P bestätigt Rating-Ergebnisse der Kerngesellschaften des Gothaer Konzerns

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Die internationale Rating-Agentur S&P Global Ratings (kurz „S&P“) hat am 19. November die Rating-Ergebnisse der Kerngesellschaften des Gothaer...

ETF: Anlegen statt Sparen

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Die Welt des Geldes und der Zinsen steht seit längerem Kopf. Mit den Zinssätzen der meisten Tagesgeldkonten – geringer als die Inflationsrate...

Initial Coin Offering (ICO) in Deutschland unmöglich?

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Die Währungsbehörde in Singapur (MAS) erklärte im August 2017, dass die Ausgabe digitaler Token in Singapur nunmehr durch die MAS reguliert wird,...

Disclaimer