Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 471853

Dr. Klein: Transaktionsvolumen Finanzierungen und Versicherungsbestand stark wachsend

Lübeck, (lifePR) - Die Privatkundensparte des Finanzdienstleisters Dr. Klein & Co. AG erhöhte ihr Transaktionsvolumen 2013 im Bereich Finanzierungen um 18 Prozent. Analog zur Entwicklung des Marktes sank das Transaktionsvolumen im Versicherungsneugeschäft und stand zum Jahresende 9 Prozent unter Vorjahr. Insbesondere der Unisex-Sondereffekt des Vorjahres fehlte im Versicherungsneugeschäft 2013 und führte zu einem schwachen vierten Quartal. Der Versicherungsbestand legte im selben Zeitraum um 38 Prozent zu.

Die Dr. Klein & Co. AG hat erneut wesentlich zum Transaktionswachstum des Geschäftsbereichs Privatkunden im Hypoport-Konzern beigetragen. Das Transaktionsvolumen für Finanzierungen wuchs gegenüber dem Vorjahr um 18 Prozent auf 5,4 Mrd. Euro (2012: 4,5 Mrd. Euro). Attraktive Konditionen, eine hohe Nachfrage und die bundesweite Präsenz von Dr. Klein führten zum starken Wachstum. Das Transaktionsvolumen Versicherungen lag im Vergleichszeitraum bei 21,7 Mio. Euro (2012: 23,7 Mio. Euro). Während die Neuabschlüsse bei Krankenversicherungen und Lebensversicherungen rückläufig waren, verzeichneten die Sachversicherungen einen deutlichen Anstieg im Transaktionsvolumen. Der für die Zukunft bedeutende Gesamtbestand der Versicherungen erhöhte sich um 38 Prozent und lag mit 101,1 Mio. Euro erstmals über der Marke von 100 Mio. Euro (2012: 73,0 Mio. Euro). Dr. Klein bleibt die größte Franchiseorganisation im Finanzdienstleistungsbereich in Deutschland.

Einordnung der Transaktionszahlen durch Stephan Gawarecki

Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher der Dr. Klein & Co. AG, kommentiert die Transaktionszahlen Finanzierungen vor dem Hintergrund der Entwicklung des Finanzierungsmarktes: "Im Zeitraum von Januar bis Mai 2013 sanken die Finanzierungszinsen auf ein neues Allzeittief. Ab Mai bis September bewegten sie sich leicht aufwärts. Bis auf den deutlichen Zinsanstieg im Mai war das Jahr 2013 von einem lethargischen Zinsniveau geprägt. Zudem begrenzte das Angebot an Immobilien weiterhin das Wachstum des Gesamtmarktes der Immobilienfinanzierungen. Das Gesamtmarktvolumen nahm nur leicht zu, während wir deutlich stärker als der Markt wuchsen. Unser Zugang zu nahezu allen Produktanbietern ermöglicht uns, regelmäßig attraktivste Konditionen zu stellen. Zudem sind wir mit unserer persönlichen Beratung für alle Kunden in Deutschland an ihrem Wohnort direkt vor Ort."

Die Versicherungsbranche war in 2013 weiterhin durch starken Wandel geprägt. "Von Seiten der Verbraucher, der Regulierer, der Medien und des Niedrigzinsumfeldes wurde der Markt für Versicherungen in seinen Grundfesten erschüttert und die Konsolidierung weiter vorangetrieben", sagt Gawarecki und ergänzt: "Für Vertriebe wird das Bestandswachstum die elementare Messgröße für zukünftigen Erfolg sein. Mit unserem deutlichen Wachstum im Bestand sind wir hier auf dem richtigen Weg. Nur ausreichend große Bestände garantieren eine gewisse Unabhängigkeit von Marktschwankungen. Fehlendes Endgeschäft, Zinsänderungen oder Regulierungen zeigen, dass diese Marktschwankungen zunehmen. Gerade in 2013 war das vierte Quartal im Vergleich zum Vorjahr im Versicherungsbereich schwach und verlor auch im Bereich der Finanzierungen an Dynamik."

Hinweis zu Informationen über Geschäftszahlen von Dr. Klein

Aufgrund von komplexen markt- und bilanztechnischen Zusammenhängen kann von den genannten Transaktionszahlen weder direkt auf den Gesamtumsatz des Hypoport-Konzerns noch auf Teilumsätze geschlossen werden.

Dr. Klein Privatkunden Aktiengesellschaft

Dr. Klein ist unabhängiger Anbieter von Finanzdienstleistungen für Privatkunden und Unternehmen. Privatkunden finden bei Dr. Klein zu allen Fragen rund um ihre Finanzen die individuell passende Lösung. Über das Internet und in mehr als 200 Filialen beraten rund 800 Spezialisten anbieterunabhängig und ganzheitlich zu den Themen Girokonto und Tagesgeld, Versicherungen und Geldanlagen sowie Immobilienfinanzierungen und Ratenkredite.

Schon seit 1954 ist die Dr. Klein & Co. AG wichtiger Finanzdienstleistungspartner der Wohnungswirtschaft, der Kommunen und von gewerblichen Immobilieninvestoren. Dr. Klein unterstützt seine Institutionellen Kunden ganzheitlich mit kompetenter Beratung und maßgeschneiderten Konzepten im Finanzierungsmanagement, in der Portfoliosteuerung und zu gewerblichen Versicherungen. Die kundenorientierte Beratungskompetenz und die langjährigen, vertrauensvollen Beziehungen zu allen namhaften Kredit- und Versicherungsinstituten sichern den Dr. Klein Kunden stets den einfachsten Zugang zu den besten Finanzdienstleistungen. Dr. Klein ist eine 100%ige Tochter des an der Frankfurter Börse gelisteten internetbasierten Finanzdienstleisters Hypoport AG.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neu: Sorglos-Schutzbrief der SWK Bank

, Finanzen & Versicherungen, Süd-West-Kreditbank Finanzierung GmbH

Die SWK Bank bietet ab sofort den Sorglos-Schutzbrief an. Er sichert Kreditkunden im Falle von Krankheit oder Arbeitslosigkeit gegen mögliche...

DeutschlandCard: Gothaer ist neuer Partner des Multipartner-Bonusprogramms

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Die Gothaer Versicherung ist neuer Partner der DeutschlandCard. Somit können die mehr als 20 Millionen Teilnehmer des Multipartner-Bonusprogramms...

Renteneinkommen

, Finanzen & Versicherungen, VZ VermögensZentrum GmbH

Laut Vorsorgeatlas 2017 von Union Investment müssen vor allem Ruheständler im Westen mit großen Versorgungslücken im Alter rechnen. Um das zu...

Disclaimer