Sonntag, 22. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 682367

Prävention zum Weltdiabetestag

Köln, (lifePR) - Diabetes ist zur Volkskrankheit geworden. Aktuell sind schätzungsweise rund sieben Millionen Menschen in Deutschland an Diabetes erkrankt, rund 90 Prozent von ihnen an Typ-2-Diabetes. Zum Weltdiabetestag hat die Dr. Becker Klinik Möhnesee Präventionsmaßnahmen für ihre Patient/-innen und Mitarbeiter/-innen eingeleitet.

Möhnesee. Zum Weltdiabetestag am 14. November bot die Dr. Becker Klinik Möhnesee ihren Patient-/innen und Mitarbeiter/-innen die Möglichkeit, in der Einrichtung den „GesundheitsCheck DIABETES“ durchführen zu lassen. Mit ihm lässt sich das individuelle Risiko, in den nächsten Jahren an Typ-2-Diabetes zu erkranken, einfach und schnell ermitteln. Maßnahmen wie diese helfen dabei, der Volkskrankheit im Falle eines erhöhten Risikos vorbeugen zu können.

Eine Prognose – keine Diagnose

Der Andrang für den GesundheitsCheck war groß: Im Laufe des Tages erschienen mehr als 30 Menschen, um den 15-minütigen Test durchführen zu lassen. „Zu Beginn habe ich jedem angeboten, die Blutzuckerwerte zu messen. Im Anschluss füllten die Teilnehmer dann einen Fragebogen, den ‚FINDRISK-Test‘, aus. Die Ergebnisse haben wir danach gemeinsam besprochen“, sagt Petra Rösler, Diabetesassistentin DDG, die das Vorgehen leitete.

Der FINDRISK-Test, der auch auf der Webseite der Diabetesstiftung zur Verfügung steht, besteht aus insgesamt acht Fragen über die genetische Vorbelastung und den persönlichen Lebensstil. Die Antworten sind mit Punktzahlen versehen, die Rückseite des Fragebogens bietet Diabetes-Prognosen für die jeweilige Endpunktzahl sowie Tipps für einen gesunden Alltag. „Der Test kann keine Diagnose stellen. Dafür würde man weitere Messwerte benötigen“, so Rösler. „Dennoch ist er sehr wertvoll: Kennt man sein Risiko, kann man der Krankheit entsprechend vorbeugen.“

Immer mehr Menschen erkranken an Diabetes

Laut Schätzungen des Diabetesatlas sind weltweit rund 425 Millionen Menschen an Diabetes erkrankt, davon in Deutschland mehr als sieben Millionen Menschen – Tendenz steigend. Etwa 90 Prozent von ihnen haben Typ-2-Diabetes. Dabei sind die Blutzuckerwerte aufgrund einer Insulinresistenz erhöht; das Hormon arbeitet nicht richtig.

„Bei der Typ-2-Diabetes spielt die genetische Veranlagung, aber auch der individuelle Lebensstil eine Rolle“, sagt Dr. Rainer Schubmann, Chefarzt Kardiologie und Psychokardiologie der Dr. Becker Klinik Möhnesee. „Eine ungesunde Ernährung, wenig Bewegung und Übergewicht fördern das Risiko für die Stoffwechselkrankheit.“

Krankheitsverlauf ist beeinflussbar

Um möglichen Folgen wie einem Schlaganfall, einem Herzinfarkt oder Nierenschäden aus dem Weg zu gehen, empfiehlt Schubmann, nötige Veränderungen in täglichen Verhaltensweisen durchzuführen. „Typ-2-Diabetiker können ihre Krankheit selbst maßgeblich beeinflussen. In frühen Stadien kann sie durch einen Wandel zu einem bewussten und gesunden Lebensstil sogar gänzlich wieder verschwinden“, so Schubmann.

Dr. Becker Klinikgesellschaft mbH & Co. KG

Die Dr. Becker Klinik Möhnesee ist auf kardiologische und psychosomatische Rehabilitation spezialisiert. Rund 2.500 Patienten werden jährlich in der nordrhein-westfälischen Klinik auf höchstem medizinischem Niveau versorgt. Mit dem 2007 gegründeten Zentrum für Psycho-Kardiologie gehört die Dr. Becker Klinik Möhnesee außerdem zu den Vorreitern dieser Spezialdisziplin der Medizin. Weitere Informationen unter www.dbkg.de/klinik-moehnesee

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ehemaliger Chefarzt aus Durlach bleibt in der Region

, Gesundheit & Medizin, SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach GmbH

Seit Anfang April verstärkt Dr. med. Joachim Aspacher das internistische Team am SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach. Aufgabe des neuen Sektionsleiters...

20 Jahre Geriatrische Reha im Klinikum Christophsbad

, Gesundheit & Medizin, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Im April 1998 eröffnete das Christophsbad die Klinik für Geriatrische Rehabilitation und Physikalische Medizin im lichtdurchfluteten Neubau am...

Pollenalarm statt Aprilwetter

, Gesundheit & Medizin, Klafs GmbH & Co. KG

Gerade wenn es wie in diesem Jahr gefühlt eine Ewigkeit dauert, bis sich der Frühling endlich gegen den Winter durchsetzt, genießen wir es natürlich...

Disclaimer