Vorbeikommen, zuschauen und das eigene Kunstwerk gleich mitnehmen

(lifePR) ( Schmelz / Pirmasens, )
.
- Besucher der Fototage Pirmasens erhalten am EVOGENIO-Themenabend kostenlose Bildpopulationen ihres vor Ort angefertigten Portraitfotos
- (Fototage Pirmasens, Themenabend 24.6.'11, 19 Uhr, Dynamikum, Fröhnstraße 8)

Schmelz und Pirmasens, 20. Juni 2011. Mit einem exklusiven Geschenkangebot richtet sich Dr. Günter Bachelier aus Schmelz an die Besucher der Fototage Pirmasens. Dort präsentiert der saarländische Künstler am 24. Juni 2011 im Rahmen eines um 19 Uhr in den Räumen des Science-Centers Dynamikum stattfindenden Themen-abends seine einzigartige evolutionäre Fotokunst. Die Vortragsbesucher können sich vor Ort fotografieren lassen und erhalten 250 EVOGENIO-Bildpopulationen ihres Portraits inklusive der dazugehörigen Mediennutzungs-lizenzen ML1 - und das kostenlos. Die ML1-Lizenzen ermöglichen es ihnen, die selbst ausgewählten Ergebnisse ihrer Bildpopulationen nicht nur zu betrachten, sondern auch umzusetzen auf digitale und Printmedien wie beispielsweise Fotopapier, Alu-Dibond, Acryl-Glas, Forex-Platte oder auch Leinwand. Alle erstellten Populationen werden im Internet in einer Collection auf der Flickr-Plattform veröffentlicht und können von dort im Rahmen der kostenlos vergebenen Mediennutzungslizenz geladen und genutzt werden. Für das Erstellen der notwendigen Portraitfotos steht Frau Birgit Müller, Inhaberin des gleichnamigen Fotostudios in der Pirmasenser Hauptstraße, zur Seite. Sie berät bei Bedarf auch gern über die Umsetzung ausgewählter Populationen auf Trägermaterialien.

Dr. Bachelier beschreibt seinen evolutionären Kunst-prozess allgemein und im Kontext gegenständlicher Kunst. Die Portraitaufnahmen der Besucher werden von ihm manuell in eine Vorlage gebracht, die von seinem evolutionären Algorithmus verarbeitet werden kann. Dieser wurde als Teil des Kunstprozesses von Dr. Bachelier seit Mitte der 1990er Jahre entwickelt und erzeugt als Ergebnis die Bildpopulation von Unikatmotiven.

"Ich habe die Eröffnungsfeier der Pirmasenser Fototage miterlebt und war tief beeindruckt, was hier auf die Beine gestellt wurde. Umso mehr freut es mich, meinen Ansatz evolutionärer Fotokunstmethodik im ehrwürdigen Rhein-berger-Gebäude vorstellen zu dürfen", erklärt Dr. Günter Bachelier. "Im Ergebnis kann jeder sein eigenes Portrait zum Motiv eines einzigartigen Kunstwerks werden lassen. Dabei ermöglicht die hohe Zahl der erzeugten Populationen eine seltene Varianz bei der Auswahl, die den individuellen ästhe-tischen Vorlieben der Fotografierten entsprechen kann."

Die Evogenio-Werke werden über Fotostudios standardgemäß in geringer Populationszahl und mit eingeschränkten Nutzungsrechten verkauft. Bei dem Angebot vom 24.6.2011 handelt es sich um ein exklusiv für die Besucher der Pirmasenser Fototage erstelltes Angebot, das einem Wert von jeweils 750 Euro entspricht.

Über die Pirmasenser Fototage

Bei den Pirmasenser Fototagen handelt es sich um eine mehrwöchige Veranstaltung, die von der Stadt Pirmasens in Zusammenarbeit mit dem künstlerischem Leiter Harald Kröher durchgeführt wird. Nach der Premiere 2008 und der Folgeveranstaltung 2009 finden die überregional und zunehmend international besetzten Pirmasenser Fototage vom 10. bis 26. Juni 2011 bereits zum dritten Mal und künftig im Zweijahresrhythmus statt. Dabei geht es regelmäßig darum, die durchweg hochwertigen Werke von Fotografen aus den unterschied-lichsten Genres gleichzeitig und an verschiedenen, allesamt öffentlich zugänglichen Plätzen des kommunalen Lebens zu präsentieren. Kunst wird hier sozusagen in den öffentlichen Raum getragen, indem die Werke zum Bürger kommen, weil der nämlich die Ausstellungsorte nicht nur gezielt, sondern auch bei der Erledigung seiner täglichen Besorgungen aufsucht und dadurch im Vorübergehen zum Konsumenten werden kann. Auf diese Weise sollen neben Fotografie-Interessierten auch die Zielgruppen angesprochen werden, die normalerweise keine Ausstellungen oder Museen besuchen. Ausstellungsorte der Pirmasenser Fototage sind sowohl öffentliche Gebäude, beispielsweise das Amtsgericht, wie auch Firmengebäude, zum Beispiel Banken oder Fitnessclubs. Daneben gibt es eine Hauptausstellung, in der ausgewählte Fotos aller teilnehmenden Fotografen zu sehen sind, ferner zahlreiche Workshops und Themen-veranstaltungen sowie den Contest "Das Gesicht der Fototage". Weitere Informationen gibt es unter http://www.pirmasens-fototage.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.