Kommentar zur kommenden EZB-Sitzung

Verfasst von François Rimeu, Head of Multi Asset & Senior Strategist, La Française AM

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
EZB-Vorschau

Für die heutige Sitzung erwarten wir keine Änderung der EZB-Politik:


Die jüngsten makroökonomischen Zahlen deuten auf eine Stabilisierung hin und die Prognosen der Stimmungsindikatoren haben sich in den vergangenen sechs Wochen verbessert. Wir erwarten, dass die EZB dies berücksichtigt. Gleichzeitig denken wir, dass dies nicht ausreicht, damit die EZB die Risiken als „ausgewogen“ statt als „nach unten gerichtet“ bewertet, insbesondere angesichts der jüngsten Umfrage zur Kreditvergabe, die auf eine nachlassende Kreditnachfrage deutet (der Index ist zum ersten Mal seit 2013 negativ).



Die Inflationszahlen entsprachen weitgehend den vorangegangenen Markterwartungen. Hier wird es also wahrscheinlich nichts Neues geben. 



Christine Lagarde wird die strategische Überprüfung der EZB formell einleiten, die zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich recht umfangreich sein wird. Wir erwarten, dass Präsidentin Lagarde Einzelheiten zur Struktur der Überprüfung nennen und erläutern wird, wie externe Interessengruppen wie Wissenschaftler und die Zivilgesellschaft einbezogen werden. Folgende mögliche Themen könnten die Finanzmärkte beeinflussen:
Das Ziel der EZB bezieht sich derzeit nur auf die Inflation; sie könnten signalisieren, dass das geändert wird.
Sie könnten sich auf ein symmetrisches Inflationsziel verlagern => „dovish“.
Sie könnten selbst genutztes Wohneigentum in eine alternative Maßzahl der Inflation einbeziehen => „hawkish“.
Sie könnten den Klimawandel in ihre Überprüfung einbeziehen => „hawkish“.



Wir erwarten, dass die EZB den Tiering-Multiplikator unverändert lässt, sehen aber potenzielle Anstiege für 2020.


Wir gehen nicht davon aus, dass dieses Treffen einen wesentlichen Einfluss auf die Finanzmärkte haben wird.

Disclaimer

Der Kommentar dient ausschließlich zu informativen Zwecken und nicht als Ersatz von Vorhersagen, als Research-Produkt oder Anlageempfehlung, und darf auch nicht als solche verstanden werden. Er stellt keine Anlageempfehlung oder ein Angebot dar, auch keine Einladung oder Empfehlung, in bestimmte Anlagen zu investieren oder eine wie auch immer geartete Anlagestrategie zu verfolgen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Die von der La-Française-Gruppe geäußerten Meinungen beruhen auf gegenwärtigen Marktkonstellationen und können ohne Vorankündigung geändert werden. Diese Meinungen können sich von denen anderer Berater der Branche unterscheiden. Veröffentlicht von La Française AM Finance Services, dessen Hauptsitz sich in der 128 Boulevard Raspail, 75006 Paris, Frankreich, befindet, eine Gesellschaft, die durch die Autorité de Contrôle Prudentiel als Finanzdienstleister mit der Registernummer 18673 X, einer Tochtergesellschaft der de La Française, beaufsichtigt wird. Die La Française Asset Management ist eine Vermögensverwaltungsgesellschaft, die von der AMF unter der Registernummer GP97076 am 01. Juli 1997 zugelassen wurde.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.