Mittwoch, 18. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 682165

Das Ideenmanagement

Nichts auf der Welt ist so stark, wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!

Hemmingen, (lifePR) - Eine gute Idee ist die Basis für die Erfolge in Ihrem Leben. Denken Sie dabei einmal an Bill Gates, der als junger Mann die Idee hatte, dass auf seinem PC-Bildschirm, der von einer grünen oder bernsteinfarbenen DOS-Oberfläche domi-niert wurde, unabhängig voneinander mehrere farbige Fenster (Windows) aufgehen müssten. Heute ist Bill Gates mit Microsoft einer der reichs-ten Menschen der Welt und beschäftigt in seinem Unternehmen mehr als 40.000 Mitarbeiter. Geboren aus einer guten Idee!

Über 90% aller Ideen gehen verloren, wenn Sie nicht sofort festgehalten werden! Denken Sie an das Blöckchen und den Stift, die wichtigen Hilfsmittel, die ich Ihnen empfohlen habe, immer dabei zu haben, egal wohin Sie gehen. Ideen richten sich nicht nach Zeiten und Orten. Wenn Sie lieber digital arbeiten, dann ist Ihr Smartphone gleichzeitig Ihr Blöckchen.

Wo und wann kommen Ihnen die besten Ideen?

In einer Entspannungsphase, bei einem Spaziergang, bei einem Schaufensterbummel, bei einer längeren Autofahrt, beim Wellness, in der Sauna, abends beim Einschlafen und morgens beim Wachwerden. Aber nur dann wenn Ihr Kopf dafür frei ist und Ihre "Festplatte" aufgeräumt und leer ist. Da hilft Ihnen zunächst einmal Ihre abendliche Vorplanung des nächsten Tages. Diese Dinge sind aus Ihrem Kopf schon mal raus, weil Sie aufgeschrieben und damit auf einer externen Festplatte, Ihrer Zeitplanung, gespeichert sind.

Aber was ist mit den vielen anderen Gedanken, die Sie in Ihrem Kopf, in Ihrer Festplatte mit sich herumtragen?

Schreiben Sie sich alles aus Ihrem Kopf heraus. Schaffen Sie sich ein schickes "Aufschreibbuch" dafür an. Legen Sie für jeden neuen Gedanken eine eigene Seite an. Sie werden feststellen, wie frei und entspannt Sie Ihr Leben genießen können, wenn Ihre Festplatte leer ist. Die Ideen haben wieder Platz in Ihrer Festplatte.

Louis Pasteur (1822 - 1895), französischer Chemiker und Mikrobiologe hat gesagt:
Der Zufall begünstigt den vorbereiteten Geist!
Lassen Sie die Zufälle zu und seien Sie bereit dafür!

Gute Ideen landen in Ihrem Briefkasten!

Aber auf den meisten Briefkästen befindet sich ein Aufkleber mit den Worten: "Keine Werbung!" Sie nehmen sich so die Chance gute Ideen zu sammeln. Ein schicker Prospekt und ein toll ge-schriebener Brief, eine gut gestaltete Anzeige, all das, was zur Nachahmung anregt und in der Ideensammlung seinen Platz findet, um irgendwann in Erfolge umgewandelt zu werden.

Merke
Verpassen Sie keine Chance, gute Ideen auf-zunehmen! Ihre Ideensammlung wird Ihre wichtigste Erfolgsunterlage.

Wohin mit den guten Ideen?

Legen Sie sich eine Ideensammlung an, entweder digital in Ihrem PC oder manuell in Ordnern oder einer Hängeregistratur. Als Ordnerbeschriftungen können Sie die Bezeichnungen der Bau-steine meinem Unternehmensturm® verwenden, die Sie mit Ihren eigenen Ordnern ergänzen können.

Merke
Die Ideensammlung braucht Pflege und eine regelmäßige Durchsicht auf Umsetzbar-keiten (ständig wiederkehrende Aufgabe). Ich empfehle Ihnen eine vierteljährliche Durchsicht Ihrer Ideensammlung.

Weitere Informationen und Hilfestellungen zum "Ideenmanagement"

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Professionelle Veranstaltungsplaner sind gefragt

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Die kleinste Veranstaltung bedarf einer sorgfältigen Planung, benötigt einen organisatorischen Vorlauf und muss nicht nur vor-, sondern nachbereitet...

In das Berufsleben geschnuppert: Erfahrungsbericht einer Schülerpraktikantin in der Toskanaworld Bad Sulza

, Bildung & Karriere, Toskanaworld GmbH

Am Ende meines zehnten Schuljahres verschlug es mich für zehn Tage in die Arbeitswelt. Das allbekannte Schülerpraktikum stand vor der Tür. Ich...

Basiswissen Veranstaltungstechnik

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Veranstaltungsplaner sind für vieles zuständig, für manches holen sie sich die richtigen Dienstleister. So etwa für die Technik, die für das...

Disclaimer