lifePR
Pressemitteilung BoxID: 687543 (Die Steinseifer-Seminare)
  • Die Steinseifer-Seminare
  • Bahnhofstraße 47
  • 71282 Hemmingen
  • http://www.steinseifer.com
  • Ansprechpartner
  • Klaus Steinseifer
  • +49 (174) 2493577

Bewertung der halbfertigen Leistungen zum Jahresende

(lifePR) (Hemmingen, ) Nicht nur zur Weihnachtszeit gilt "Alle Jahre wie-der", sondern auch zum Jahresende bei der Be-wertung von den halbfertigen Leistungen.

Alle Jahre wieder und es stellt sich jährlich die Frage, wie im Handwerk die halbfertigen Leistun-gen richtig bewertet werden, um eine exakte Aussage über den aktuellen Leistungsstand des Handwerksbetriebs im Jahresabschluss treffen zu können. Die halbfertigen Leistungen stellen Vermögensgegenstände dar und müssen deshalb in der Bilanz in der Höhe der Aufwendungen, die durch die Herstellung entstanden sind, aktiviert werden.

Und genau darin liegen die Knackpunkte!

Die Bewertung der halbfertigen Leistungen werden in einem gut aufgestellten Handwerksunter-nehmen nicht nur beim Jahresabschluss bewertet, sondern immer für die permanente Auf-tragskalkulation und die monatliche betriebswirtschaftliche Auswertung.

Findet die Bewertung monatlich, für jedes Projekt statt, ist auch keine separate Ermittlung für den Jahresabschluss mehr notwendig!

Welche Teile der Aufwendungen werden in welcher Höhe in die Herstellungskosten der einzelnen halbfertigen Leistungen einbezogen? Sind auch Gewinnanteile bereits bei dieser Bewertung zu berücksichtigen?

In der Bewertung der halbfertigen Leistungen gibt das Handelsrecht die Ermittlungsweise vor.
Der Handwerksunternehmer muss sich, im eigenen Interesse, mit der Ermittlung der halbfertigen Leistungen beschäftigen, um zu vermeiden, dass am Ende des Jahres der Überblick verloren geht und der Unternehmer nicht weiß, wo er mit seinem Jahresergebnis steht.