Prominente Küchengeständnisse bei "Grill den Henssler": Prince Damien datet doppelt und Verona Pooth verrät ihr Beziehungsgeheimnis!

(lifePR) ( Köln, )
Den Promi-Köchen der vergangenen Woche war Steffen Henssler glasklar überlegen – und das, obwohl er mit nur sechs Punkten für das Dessert seine niedrigste Bewertung aller Zeiten kassierte. Diese temporäre Niederlage nimmt der Koch-King sportlich: „Das war schon hart, aber am Ende zählt ja immer der Gesamtsieg.“ Wenn ihm das auch dieses Mal gelingt, winkt ihm sogar der Hattrick! Das zu verhindern, hat sich dieses royale Trio vorgenommen: Dschungelkönig (2008) Ross Antony, der amtierende Dschungelkönig Prince Damien und Werbe-Königin Verona Pooth. Unterstützung erhalten sie dabei von Sternekoch Maximilian Lorenz, der ankündigt: „Wir sind heiß wie Frittenfett!“ Auch Moderatorin Laura Wontorra ist sich sicher: „Heute setze ich mein Geld auf die Promis!“ Wer am Ende den Koch-Thron besteigen darf, entscheiden wie immer die Juroren Mirja Boes, Christian Rach und Reiner Calmund.

„Seit Christian Rach dabei ist, bin ich ein besserer Koch geworden.“

Für seine Vorspeise und den Angriff auf Steffen Henssler hat sich Sänger und Entertainer Ross Antony asiatische „Sommerrolle von der Ente“ ausgesucht. Damit hofft er auf eine hohe Punktzahl von Asien-Fan Reiner Calmund. Koch-King Henssler hingegen gesteht: „Seit Christian Rach dabei ist, bin ich ein besserer Koch geworden. In seiner ersten Staffel hat er mich manchmal so abgeledert, dass ich dachte: Alter, jetzt muss ich mich ein bisschen mehr konzentrieren.“ Auf die Frage, ob er auch Sternekoch Maximilian Lorenz beeindrucken möchte, gibt es eine klare Kampfansage: „Nein, aber ich will seine Promis zerstören!“

Schlechte Voraussetzungen, denn bei der Handhabung der Reisblätter ist dem Profi-Koch ein Missgeschick passiert: „Ich hab die aneinander pappen lassen.“ Nun hängen sie in Fetzen. „Ich bin auch so ein Esel!“ Und bei Ross Antony? „Bei dir läuft’s einwandfrei, wenn ich das mal sagen darf“, lobt Laura Wontorra. Tatsächlich stellt „Restauranttester“ Christian Rach bei einem der Teller fest: „Da ist ein unheimlicher Anspruch dahinter. Da hat sich jemand richtig angestrengt!“ Im gleichen Atemzug stellt er klar: „Dann ist es oft zu viel des Guten!“ Wen dieses harsche Urteil wohl trifft?

Doppelt hält besser? Das Geständnis des Dschungelkönigs!

Dieser Promi-Koch hat bereits einen Triple geschafft: Prince Damien gewann schon „DSDS“ (2016, RTL), siegte bei „Dance Dance Dance“ (2017, RTL) und holte sich im Januar 2020 bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ (RTL) die Dschungelkrone! Mit seinem Besuch in der TV-Küche betritt der Sänger und Tänzer allerdings Neuland. Und nicht nur seine Teilnahme ist eine Premiere bei „Grill den Henssler“, wie Laura Wontorra verrät: „Du hast dich selbst bei uns beworben!“ Sein Bewerbungsvideo „Schnelle Küche mit Prince“ konnte offensichtlich überzeugen. Und läuft es ähnlich gut in Sachen Liebe? Bereits im Dschungel gestand der Sänger, dass er noch auf die große Liebe wartet. Es folgte ein Speed-Dating für den Dauer- Single. „Wie ist inzwischen der Beziehungsstatus?“, hakt Laura Wontorra nach. „Ich bin noch Single, aber ich date immer noch die beiden Personen“, gibt Prince Damien zu. Davon sind seine Angebeteten allerdings nicht sonderlich begeistert. „Deswegen muss ich irgendwann eine Entscheidung treffen.“ Das will Laura genau wissen: „Aber du möchtest eine Beziehung?“ Zumindest da ist sich Prince Damien sicher: „Auf jeden Fall!“ Weniger sicher ist er bei dem Schaben der Spätzle für sein Hauptgericht: „Ich habe das erst jetzt gelernt.“ Ob er für seine Kochkünste auch zwei Herzen oder vielleicht sogar drei für sich gewinnen kann?

Verona Pooth: Erfolgreiches Rezept für Liebe und Leben!

TV-Ikone Verona Pooth ist bereits zum vierten Mal zu Gast in der TV-Küche und fühlt sich mit ihrem Dessert „Quarkbällchen mit Blaubeerkompott“ sicher: „Ich werde das auf den Punkt abliefern!“ Perfekt – so bleibt Zeit für einen Plausch über die wichtigen Dinge des Lebens.

Während Prince Damien nämlich noch auf der Suche ist, hat Verona Pooth ihre große Liebe längst gefunden. Vor 20 Jahren lernte sie ihren Franjo kennen, 2014 wurde geheiratet. Ihr Rezept für die Liebe: „Wir sind total altmodisch und konservativ, auch wenn wir nicht so aussehen. Wir sind wie die Steinpinguine: Die heiraten und bleiben für immer zusammen.

Einmal im Jahr, am Hochzeitstag, kommt Herr Pinguin mit einem Stein nach Hause, den er den ganzen Berg hochrollt und seiner Prinzessin bringt. Ist das nicht romantisch? Das ist bei uns ähnlich. Und das hilft: Das Steinchen und der Gedanke an den Steinpinguin.“ Im quietschgelben Supermini-Kleid und auf 12-Zentimeter-Highheels wirbelt die zweifach-Mama und begeisterte Hobby-Köchin trotz Kapselriss am Zeh souverän durch die Küche. Nichts scheint die Powerfrau zu stoppen: „Ich ziehe grundsätzlich alles durch und alles an! Schöne Kleidung macht mir gute Laune.“ Und was macht die Laune bei Steffen Henssler? „Alles über sechs Punkte ist heute ein Erfolg für mich. Ich bin also guter Dinge.“ Doch nach einem Blick auf die Quarkbällchen in der Profi-Küche, verkündet Laura Wontorra: „Verona, soll ich dir was verraten: Bei Steffen sieht’s nicht gut aus.“

Wird der Koch-King den Hattrick schaffen oder von den Promi-Köchen entthront werden: „Grill den Henssler“, am Sonntag, 24. Mai 2020 um 20:15 Uhr bei VOX. Wer nicht bis Sonntag warten möchte, kann „Grill den Henssler“ jeweils drei Tage vor Ausstrahlung auch auf TVNOW anschauen.

Auf dem offiziellen Instagram-Account und der offiziellen Facebook-Seite von „Grill den Henssler“ gibt es außerdem exklusive Einblicke in die beliebte Koch-Show.

Twitter: #GrilldenHenssler

 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.