Neue Ideen braucht das Land - Trends und Visionen für das Landleben 2030

(lifePR) ( Wien, )
"Die Landgestalter" werden aktiv und rufen zur regen Mitgestaltung und Förderung des ländlichen Raums auf. Dialog, Vernetzung und Aktion bilden die Hauptziele einer interaktiven Onlineplattform, die am 29.6.11, 10 Uhr in der Alten Heumühle in Wien präsentiert wird. Diskussionsteilnehmer: Ing. Toni Hubmann (Toni's Freiland Eier, Mitbegründer der "Landgestalter"), Univ. Prof. Dr. Robert Pfaller (Professor für Philosophie an der Universität für angewandte Kunst in Wien ), Mag. Kurt Gaßner (Vereinsvorsitzender "Die Landgestalter"), Dipl. Ing. Ulrich Huhs (Architekturbüro huhs&hanenberg, Wien), Seniorenwohngemeinschaften auf Bergbauernhöfen, Car- und Traktorsharing-Initiativen, vegane Dorfgasthäuser, Internet-Cafés am Hauptplatz. Wie sieht das Landleben im Jahr 2025 aus? Verarmte, leere Landstriche durch Arbeitslosigkeit und Abwanderung oder lebendige, boomende Regionen?

"Der beste Weg die Zukunft vorauszusagen ist, sie zu gestalten" sagte schon Abraham Lincoln. Dieser Meinung sind auch "Die Landgestalter", die neue Perspektiven für den ländlichen Raum erarbeiten und weiterentwickeln wollen.

Der neu gegründete Verein "Die Landgestalter" setzt sich für die Entwicklung, Gestaltung und Förderung eines modernen, innovativen Landlebens für jedermann/frau ein. "Jeder Mensch kann und soll seine Zukunft mitbestimmen und seinen Lebensraum mitgestalten", ist die Devise der Landgestalter. Innovative und kreative Ideen und Projekte gibt es bereits zahlreiche. Nun ist es höchste Zeit diese zu bündeln, weiterzuentwickeln, zu vernetzen, zu stärken und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen", betont Mag. Kurt Gaßner, Vorsitzender des Vereins "Die Landgestalter".

Umgesetzt werden sollen die Ziele der Landgestalter u.a. durch die Schaffung der interaktiven Netzwerkplattform: www.dielandgestalter.at. "Erstmals wird dadurch die breite Bevölkerung systematisch in den Entwicklungsprozess des Landes eingebunden", erklärt Toni Hubmann (Toni's Freilandeier), Mitbegründer des Vereins, warum er bei den Landgestaltern aktiv ist.

Präsentiert wird die Onlineplattform www.dielandgestalter.at am 29. Juni, 10 Uhr in der Alten Heumühle, Heumühlgasse 9, 1040 Wien.

Bei der anschließenden Diskussion werden der Wiener Architekt Ulrich Huhs und der Wiener Philosoph Robert Pfaller auch ihre Visionen für das Landleben 2030 einbringen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.