Montag, 23. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 686125

Neues aus dem Deutschen Theater

Das Deutsche Theater München veranstaltet eine Produktion der Wu Promotion Co. Ltd.

München, (lifePR) - .
DAS 21. GROSSE CHINESISCHE NEUJAHRSKONZERT 31.01.2018, 19.30 Uhr

ERSTMALS AM DEUTSCHEN THEATER

2018 wird DAS GROSSE CHINESISCHE NEUJAHRSKONZERT das dritte Jahrzehnt seines Bestehens einläuten. Nach einem grandiosen Jubiläum in 2017, zu dem man vier verschiedene traditionelle Orchester in vier Tourneen für 27 Konzerte in 13 verschiedene Länder schickte, steht nun die 21. Konzertreise an. Mit dieser feiert man im kommenden Jahr das chinesische Sternzeichen des Hundes. Erstmals ist dieses außergewöhnliche Neujahrskonzert nun am Deutschen Theater zu Gast.

DAS GROSSE CHINESISCHE NEUJAHRSKONZERT ist mittlerweile eines der erfolgreichsten unkonventionellen Konzertformate weltweit. Seit 1998 hat die chinesische Tourneeagentur Wu Promotion Neujahrskonzerte auf drei Kontinenten organisiert. Insgesamt 160 Konzerten wurden von Zuhörern in 20 verschiedenen Ländern, in 60 Städten und Konzerthallen bestaunt und gefeiert. Jedes Jahr, zur Zeit des Chinesischen Frühlingsfestes, präsentiert eines der feinsten traditionellen chinesischen Orchester in den renommierten Konzerthäusern der lebendigen westlichen Metropolen eine Kostprobe der reichen heimischen Musiktradition.

DAS CHINA NATIONAL TRADITIONAL ORCHESTRA

Mit dem China National Traditional Orchestra ist 2018 das weltweit größte und künstlerisch versierteste Orchester für traditionelle chinesische Musik zu erleben. Das Programm, das mit dem englischen Titel "One Belt One Road" überschrieben ist, setzt sich aus acht Werken zusammen, die in den vergangenen Jahren teilweise eigens für das Orchester komponiert wurden. Dazu gehört auch das Stück "Die Seidenstraße", an das auch der Titel des Programms angelehnt ist.

Damit das westliche Publikum ein Verständnis für chinesische Musik entwickeln kann, führt auch bei dieser Tournee von DAS GROSSE CHINESISCHE NEUJAHRSKONZERT ein Moderator durch den Abend, stellt Soloinstrumente wie die Erhu oder Pipa vor und erläutert die Hintergründe der Orchesterstücke oder die Bedeutung der Texte von Gesangseinlagen.

KULTURAUSTAUSCH ZWISCHEN OST UND WEST

DAS GROSSE CHINESISCHE NEUJAHRSKONZERT wurde konzipiert, um den Kulturaustausch zwischen Ost und West zu bereichern und traditionelle chinesische Musik, die auf eine Geschichte von über 3.000 Jahren verweisen kann, auf die Bühnen der Welt zu bringen. Nach jährlichen Konzerttourneen seit 1998 hat das Große Chinesische Neujahrskonzert nicht nur eine beispielhafte musikalische Tradition entwickelt, sondern auch einen Beitrag zur Anerkennung der chinesischen Musik als essentieller Teil des globalen Musikerbes geleistet.

Informationen zum Vorverkauf: Tickets: ab 39,- €; Ticket-Buchung und Versand über den telefonischen Kartenservice: 089 / 55 23 44 44, Montag bis Freitag, 9:00 bis 20:00 Uhr, Samstag 9:00 bis 16:00 Uhr, Sonntag 10:00 bis 16:00 Uhr. Infos und Ticketbuchung auch unter www.deutsches-theater.de sowie an der Tageskasse im Deutschen Theater, Schwanthalerstraße 13 (Montag bis Samstag, 10:00 bis 19:00 Uhr), über München Ticket, CTS und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Deutsches Theater München Betriebs-GmbH


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Stageco-Bühne bei einzigem Eminem-Auftritt in Deutschland

, Musik, Stageco Deutschland GmbH

Megastar-Alarm am 10. Juli in Hannover: Eminem absolvierte im Rahmen seiner „Revival“-Tour den einzigen Auftritt in Deutschland. Die 75.000 Tickets...

Jenny And The Mexicats – Bisher größte Europa-Tour zum 10jährigen Bandjubiläum im September und Oktober 2018 sowie neues Album und Remix EP!

, Musik, GMO Ralf Plaschke

Jenny And The Mexicats feiern in diesem Jahr bereits ihr zehnjähriges Bandjubiläum. Auch wenn sie hierzulande erst im vergangen Jahr durch ihre...

Der schöne Heinrich und die glücklichen Regenwürmer

, Musik, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

„Vom schönen Heinrich & glücklichen Regenwürmern“ erzählt ein Konzert am Sonntag, 22. Juli, um 19 Uhr im Rokokosaal des Lauterbacher Hohhauses....

Disclaimer