Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 204002

"Mother Africa" spendet für Menschen für Menschen

München-Fröttmaning, (lifePR) - Nach Ihrem erfolgreichen Gastspiel im Juni 2010 kehrt die Show "Mother Africa" im kommenden Februar ans Deutsche Theater zurück - mit bekannten Nummern und auch vielen neuen Artisten und Kunststücken im Gepäck. Im bezaubernden Ambiente des dekorierten Ballsaals des Deutschen Theaters wird der "Circus der Sinne" auch 2011 das Publikum sicherlich wieder verzaubern.

Ein Teil der Einnahmen des Gastspiels im Frühjahr 2010 diente dem guten Zweck: 50 Cent pro verkauftem Ticket gingen an Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe "Menschen für Menschen". Auch für das Gastspiel im Januar 2011 werden diese 50 Cent wieder in Karlheinz Böhms Stiftung fließen.

Am Freitag, den 3. Dezember 2010, fand im Münchner Rathaus die offizielle Scheckübergabe statt. Carmen Bayer, Geschäftsführung des Deutschen Theaters überreichte Karheinz Böhms Ehefrau Almaz Böhm, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung "Menschen für Menschen", die erzielten Spenden der "Mother Africa"-Vorstellungen 2010 in München. Mit dabei war auch Jo Halbig, Sänger der "Killerpilze" und Jugendbotschafter von "Menschen für Menschen". "Es ist mir eine große Freude die Projekte von Menschen für Menschen mit dieser einmaligen afrikanischen Show zu unterstützen. Wir präsentieren mit ,Mother Africa' ein Stück afrikanische Kultur, das unser Publikum verzaubert. Wenn wir damit auch noch den Menschen vor Ort helfen können, freut uns das umso mehr", so Carmen Bayer.

Für Karlheinz Böhms Ehefrau Almaz Böhm, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung "Menschen für Menschen", ist die Zusammenarbeit mit "Mother Africa" ein großes Anliegen: "Wir freuen uns, dass ein Teil der Einnahmen unserer Äthiopienhilfe ,Menschen für Menschen' zu Gute kommt. Ich habe die Vorführung gesehen und war überwältigt von der Fröhlichkeit und der Lebensfreude, die sie vermittelt."

Jo Halbig, Sänger der "Killerpilze" ist Jugendbotschafter von "Menschen für Menschen". Am 14. Juni 2009 haben die Killerpilze gemeinsam mit Topmodel Sara Nuru und Moderator Klaas Heufer-Umlauf den Start des "Menschen für Menschen"-Schulprojekts "Generation ABC-2015" verkündet. Die Idee: Schüler organisieren kreative Aktionen an ihrer Schule, in ihrer Nachbarschaft, in ihrem Sportverein. Ob Kuchenbazar, Benefizkonzert oder Flohmarkt - Ziel ist es, Geld zu sammeln, das hinterher für Schulen und Schüler in Äthopien gespendet werden kann.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Nikolausmarkt Kalkar 2017 - Gemütlicher Budenzauber lockt am 2. und 3. Dezember zum Stöbern, Naschen und Beisammensein

, Kunst & Kultur, Wunderland Kalkar

Jedes Jahr wieder, immer Anfang Dezember, singen kleine Kinder eines der schönsten Volkslieder ganz in der Hoffnung, leckere Kleinigkeiten von...

Die TUP legt positive Bilanz für 2016/2017 vor

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

Eine positive Bilanz hat Berger Bergmann, der Geschäftsführer der Theater und Philharmonie Essen (TUP), für die Spielzeit 2016/2017 gezogen....

Muthesius Top im Kreativranking des ADC

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Im 4. Kreativranking des ADC (Art Directors Club) Deutschland machte die Muthesius Kunsthochschule und damit Schleswig-Holstein den größten Aufwärtssprung....

Disclaimer