Dienstag, 20. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 603401

Italienische Impressionen im Deutschen Theater

Fotoausstellung von Raffaele Celentano

München, (lifePR) - Die Besucher des Deutschen Theaters kommen ab 13. Juli neben großartigen Musicals und Shows auch in einen kulturellen Genuss anderer Art. Der italienische Fotograf Raffaele Celentano präsentiert dort einen Teil seiner Reihe „Die Italiener“. Die Serie ist das Ergebnis einer Arbeit, die der Autor als sein Lebenswerk betrachtet. 1991 begonnen und seinem Heimatland gewidmet, umfasst diese Sammlung bereits mehr als hundert Aufnahmen. 20 davon sind nun bis Mitte Januar im Deutschen Theater in den Aufgängen vom Foyer zum Theaterparkett zu sehen. *

Über sich und seine Arbeit sagt der Künstler, der in Sorrent bei Neapel geboren wurde und mittlerweile wechselweise dort und in München lebt: „Die Fotografie ist eine analytische Disziplin, die Malerei hingegen eine synthetische. Manche Menschen haben von Natur aus eine analytische Vorstellungskraft, andere eine synthetische und manche gar keine. Ich bin analytisch. Wenn mir jemand ein leeres Blatt in die Hand drückt und mich auffordert, etwas zu zeichnen, dann gerate ich in Panik. Ich habe einfach keine Ahnung, was ich machen soll. Aber wenn man mich an irgendeinen Ort der Welt versetzt und mich auffordert, das, was ich sehe, visuell verständlich zu machen, gelingt mir das ohne große Mühe, ich würde sogar sagen instinktiv.“

„Meine Arbeit wurde hauptsächlich vom Film, von der Schönheit meines Landes und der unendlichen Liebe meiner Mutter inspiriert. Ich bin aufgewachsen mit dem Schwarz-Weiß-Fernsehen. Es liefen Filme von Fellini, Antonioni, Pasolini... Ich erkannte, dass Bilder große Gefühle transportieren und eine fantastische Welt zeigen können. Nicht weniger fantastisch war die Welt draußen um mich herum. Der wunderbaren Küste von Sorrent und Positano habe ich meinen Sinn für Schönheit und Licht zu danken.“

Designers Digest schreibt über Raffaele Celentano: „Celentano besitzt die seltene Gabe, menschliche Situationen sensibel zu verdichten und das bei aller Ästhetik immer authentisch.“

Informationen zu Raffaele Celentano und seinen Arbeiten finden Sie unter www.raffaelecelentano.com im Internet.

*Bitte beachten Sie, dass die Fotografien im Theater nur während der Öffnungszeiten des Theaterbetriebs und nur von Besuchern mit einer gültigen Eintrittskarte besichtigt werden können.  

 

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

ENTFÄLLT: Künstlergespräch mit Daniel Buren und Bettina Pousttchi am 21/02

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

Den künstlerischen Dialog, den Daniel Buren und Bettina Pousttchi mit Bezug auf die Videoarbeit Conversations in the Studio 3 in der Kunsthalle...

Die Ursprung Buam: Ein Vierteljahrhundert oder der Opa war’s

, Kunst & Kultur, Feiyr

13 große Hits aus den letzten 25 Jahren sowie 12 brandneue Titel befinden sich auf dem großen Jubiläumsalbum 2018! Das Jubiläumsalbum erscheint...

Geplantes Künstlergespräch mit Daniel Buren und Bettina Pousttchi am 21/02

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

Den künstlerischen Dialog, den Daniel Buren und Bettina Pousttchi mit Bezug auf die Videoarbeit Conversations in the Studio 3 in der Kunsthalle...

Disclaimer