Große Soul-Revue mit sieben Solisten und zehn Musikern

Das Deutsche Theater München veranstaltet eine Produktion von Soul Finger e.K.

(lifePR) ( München-Fröttmaning, )
Erst vor kurzem begeisterte Ron Williams als Gaststar der Show "The Blues Brothers" im Deutschen Theater das Publikum. Mit der "Sweet Soul Music Revue" kehrt der Entertainer, Schauspieler, Moderator und Sänger nun im September für vier Abende zurück auf die Bühne im Theaterzelt in Fröttmaning. Und neben der Moderation des Abends übernimmt er in dieser großen Revue über die unvergessenen Stars des Soul-Sounds natürlich auch den Part von Ray Charles, dem er seit vielen Jahren mit dem gleichnamigen Musical ein eindrucksvolles Denkmal setzt.

Doch die Revue erweist natürlich auch den anderen Giganten des Genres wie Otis Redding, James Brown, Marvin Gaye, The Temptations, Wilson Pickett, Sam & Dave, Gladys Night, Sam Cooke, The Four Tops, Aretha Franklin, Ike & Tina Turner und vielen vielen mehr ihre Ehrerbietung. Und für seine Show hat sich Erfinder und Produzent Klaus Gassmann, der sich selbst auch als Bandleader, Saxofonist und Gitarrist der Band Soulfinger einen Namen gemacht hat, neben Ron Williams weitere hochkarätige Solisten ins Boot geholt. Darunter auch Sir Waldo Weathers aus Nashville, der als Sänger und Saxofonist 15 Jahre lang mit keinem Geringeren als dem "Godfather of Soul" James Brown auf Tournee war.

Begleitet werden die Solisten von einer zehnköpfigen Band. Die Besucher erwartet musikalischer Hochgenuss mit fünfstimmigem Bläsersatz, groovender Rhythmusgruppe und dem für die damalige Zeit üblichen fetten Sound der Hammondorgel. Zum Ensemble zählen außerdem drei Backroundsängerinnen sowie drei Tänzerinnen. Publikum und Kritiker in ganz Europa waren bei zahlreichen ausverkauften Gastspielen dieser fulminanten Konzert-Show begeistert.

"Die Sweet Soul Music Revue reißt die Zuschauer im Stuttgarter Theaterhaus von den Stühlen ... eine Homage an die große Zeit des Soul." Stuttgarter Zeitung

"Stehender Szenenapplaus ... schon nach den ersten Stücken hielt es viele Besucher nicht mehr auf ihren Sitzen, die spontan aufsprangen und zu tanzen begannen." Main-Spitze

"Eine hochkarätige Truppe von Musikern brachte das Publikum mit Klassikern von Aretha Franklin bis Stevie Wonder in Fahrt und vermittelte gleichzeitig einen Eindruck von der Geschichte der schwarzen Bevölkerung Amerikas." Schwäbische Zeitung

SWEET SOUL MUSIC REVUE
TRIBUTE TO 50 YEARS MOTWON & STAX
9. BIS 12. SEPTEMBER 2010
PREMIERE: 9. SEPTEMBER 2010
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.