Dienstag, 12. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 630792

Auf einen Biss beim "Grafen"....

Weihnachtsausflug von Christine Neubauer und Götz Otto zu TANZ DER VAMPIRE

München, (lifePR) - Zufälle gibt's... Da buchen Christine Neubauer und Götz Otto für den gleichen Abend ihre Tickets für den Musical- Hit "Tanz der Vampire" im Deutschen Theater und dann sitzen die Schauspieler, die im Film "Die Erntehelferin" mal ein Liebespaar spielten, auch noch in Reihe 6 nebeneinander. "Eine nette Überraschung, die Christine hier wiederzutreffen", so Götz Otto. "Ich spiele zur Zeit "Don Quijote" in Hamburg- deshalb auch der Bart - und habe Weihnachtspause. Dieser Termin war die einzige Möglichkeit, mit meiner Familie zu den "Vampiren" zu kommen. Ich war sehr gespannt, wie die Geschichte als Musical umgesetzt wird und bin schwer von der Inszenierung beeindruckt". Auch Christine Neubauer, in Begleitung ihres Lebensgefährten José Campos, musste terminlich jonglieren, damit der Musicalbesuch geklappt hat. "Ich hatte Weihnachtslesungen und wollte vor meinem Rückflug nach Mallorca unbedingt das Stück sehen", erzählt Christine. "Ich bin ein großer Musicalfan und kann nur sagen: Es war fantastisch!".

Obervampir Graf von Krolock, der seit November von Musicalstar Jan Ammann gespielt wird, lud die beiden Schauspieler nach der Show backstage auf einen "Biss" ein. Glitzerengel Christine Neubauer (sexy mit Paillettenblazer und Hot Pants) käme dem Grafen als süße Weihnachtsversuchung gerade recht. Mit Bond-Bösewicht Götz Otto war's für den Vampir-Grafen eine Treffen auf Augenhöhe: die Herren messen stattliche 1,94 m (Ammann) und 1,96m (Otto).

Nach den Selfies mit den TV-Stars war für den Hauptdarsteller noch immer nicht Schluss mit Fotos: Am Bühnenausgang warteten bereits zahlreiche Fans auf Jan Ammann. Ein kurzer Talk, ein Autogramm - für viele das schönste Weihnachtsgeschenk!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kammerkonzert mit Klavierduo Tal & Groethuysen

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Zusammen ist man weniger allein. Das ist nicht nur der Titel eines überaus charmanten Romans und Films aus Frankreich. Das könnte auch ein Statement...

Antrittsvorlesung

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Die Muthesius Kunsthochschule berief ab dem Sommersemester 2017 Dr. Annika Frye zur Professorin für Designwissenschaften und –forschung. Frye...

Hig End Shit - Ausstellung

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

. Alte Mu. Lorentzendamm 6-8, Kiel Dauer: 18. – 22.12.2017, offen Di – Fr 14 – 19 Uhr Eröffnung: 18.12.2017 um 18 Uhr Pressetermin: 17.12.2017...

Disclaimer