Mittwoch, 22. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 680796

Jubiläumskonzert >25 Jahre Ferenc-Fricsay-Akademie<

Robin Ticciati dirigiert am 16.11. die Akademisten und Mitglieder des DSO / Werke von Elgar, Widmann und Bach im Heimathafen Neukölln

Berlin, (lifePR) - Mit einem Jubiläumskonzert begeht das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin am 16. November das 25-jährige Bestehen seiner Ferenc-Fricsay-Akademie. Unter der Leitung von DSO-Chefdirigent Robin Ticciati präsentieren sich die aktuellen Akademistinnen und Akademisten gemeinsam mit Mitgliedern des Orchesters im Heimathafen Neukölln. Auf dem Programm stehen Edward Elgars Streicherserenade, Jörg Widmanns ›Ikarische Klage‹ für zehn Streicher und die Orchestersuite Nr. 3 von Johann Sebastian Bach.

Auch in der Saison 2017|2018 feiert das Deutschen Symphonie-Orchester Berlin ein Jubiläum: den 25. Geburtstag seiner Ferenc-Fricsay-Akademie. Seit 1992 engagiert sich die nach dem ersten Chefdirigenten des DSO benannte Institution für herausragende musikalische Talente. In ihrem Rahmen qualifizieren sich jährlich zehn bis zwölf Musikerinnen und Musiker in Probespielen und erhalten so die Möglichkeit, die Arbeit eines Profiensembles kennenzulernen und aktiv mitzugestalten. Dabei wirken die aufstrebenden Instrumentalisten an den Symphonie- und Kammerkonzerten sowie bei Rundfunk- oder CD-Aufnahmen mit, nehmen an Probespielworkshops teil, werden von den Stimmführern unterrichtet und von Mentoren ihrer Gruppe im Ensemblespiel gefördert. Im Rahmen des Jubiläumskonzerts am 16. November 2017 sind die aktuellen Ferenc-Fricsay-Akademistinnen und -Akademisten mit Werken für Instrumentalensemble und Kammerorchester zu erleben – erstmals unter der Leitung von Robin Ticciati, dem neuen Chefdirigenten des DSO. Im akustisch hervorragenden Saalbau des Heimathafens Neukölln bringen sie gemeinsam mit Orchestermitgliedern die Serenade für Streichorchester von Edward Elgar sowie Bachs Dritte Orchestersuite zur Aufführung. Im Mittelpunkt des Abends steht ein Werk aus dem Jahr 1999 von Jörg Widmann, der mit seiner zehnstimmigen ›Ikarischen Klage‹ die tragische Figur der griechischen Mythologie auf seine ganz eigene, klangsinnliche Weise interpretierte.

Jubiläumskonzert ›25 Jahre Ferenc-Fricsay-Akademie‹

Do 16. November 2017 | 20.30 Uhr | Heimathafen Neukölln

ROBIN TICCIATIAkademisten und Mitglieder des DSO Edward Elgar Serenade e-Moll für StreichorchesterJörg Widmann ›Ikarische Klage‹ für zehn StreicherJohann Sebastian Bach Orchestersuite Nr. 3 D-Dur Konzertkarten von 25 € sind erhältlich beim DSO-Besucherservice unterTel 030. 20 29 87 11 oder unter tickets@ dso-berlin. de und an der Abendkasse.

Pressekarten bestellen Sie bitte unter Tel. 030. 20 29 87 535.
 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Nikolausmarkt Kalkar 2017 - Gemütlicher Budenzauber lockt am 2. und 3. Dezember zum Stöbern, Naschen und Beisammensein

, Kunst & Kultur, Wunderland Kalkar

Jedes Jahr wieder, immer Anfang Dezember, singen kleine Kinder eines der schönsten Volkslieder ganz in der Hoffnung, leckere Kleinigkeiten von...

Die TUP legt positive Bilanz für 2016/2017 vor

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

Eine positive Bilanz hat Berger Bergmann, der Geschäftsführer der Theater und Philharmonie Essen (TUP), für die Spielzeit 2016/2017 gezogen....

Muthesius Top im Kreativranking des ADC

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Im 4. Kreativranking des ADC (Art Directors Club) Deutschland machte die Muthesius Kunsthochschule und damit Schleswig-Holstein den größten Aufwärtssprung....

Disclaimer