Dienstag, 21. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 136508

Große Erleichterung beim DSO über das gescheiterte Fusionsvorhaben

Die Musikerinnen und Musiker des DSO und Chefdirigent Ingo Metzmacher begrüßen das Bekenntnis der Gesellschafter der roc berlin zum DSO

(lifePR) (Berlin, ) Die Musikerinnen und Musiker des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin(DSO) mit ihrem Chefdirigenten und Künstlerischen Leiter Ingo Metzmacher sind erleichtert, dass sich die Gesellschafter der Rundfunk Orchester und Chöre GmbH(roc berlin), insbesondere Kulturstaatsminister Bernd Neumann und der Regierende Bürgermeister Berlins, Klaus Wowereit, so schnell und eindeutig zum Fortbestand der Ensembles der roc berlin und somit zur Bedeutung des DSO für die nationale und internationale Kulturlandschaft bekannt haben.

Das DSO und Ingo Metzmacher bedanken sich ausdrücklich für die breite Unterstützung der Öffentlichkeit und bei all denjenigen, die sich in dieser gefährlichen Situation mit größtem Engagement und mit Entschlossenheit für die Rettung des Orchesters eingesetzt haben.

Die Musikerinnen und Musiker des DSO sind sich trotz der Erleichterung über das gescheiterte Fusionsvorhaben gleichwohl der zukünftigen Herausforde-rungen zur dauerhaften Erhaltung und Sicherung der vier derzeit unter dem Dach der roc berlin organisierten Klangörper bewusst. Nach den für die Existenz des DSO bedrohenden Ereignissen der vergangenen Tage fordert Orchesterdirektor Alexander Steinbeis: »Jetzt gilt es, Überlegungen zur strukturellen Sicherung und Aufstellung der Ensembles der roc berlin anzustellen, die eine stabile Perspektive und den langfristigen Fortbestand der Chöre und Orchester ermöglichen. Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin ist bereit, die Zukunft aktiv mit zu gestalten und die dafür notwendigen Gespräche in aller Offenheit zu führen.«

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bis 8. März: Ausstellung "Galopprennbahn Bremen - Ein Stadtteil von morgen" in der Hochschule Bremen

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Mit der Galopprennbahn in Bremen steht nach der Überseestadt eines der größten Stadtentwicklungsgeb­iete in Bremen mit 45 Hektar zu Disposition....

Foto-Ausstellung zum Weltfrauentag "The Act of Living" von 6. bis 31. März

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Die Foto-Ausstellung „The Act of Living“ von Anne-Cecile Esteve zeigt Überlebende der systematischen Gewalt gegen Frauen während der antikommunistischen...

Balletto di Roma: Giselle

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Dienstag, 28. Februar und Mittwoch, 01. März lädt das Hessische Staatsballett mit dem Balletto di Roma abermals ein hochkarätiges, internationales...

Disclaimer