Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 661264

Richtiges Verhalten bei Beben und Tsunami

Das GFZ hat Faltblätter mit Tipps für gefährdete Regionen

Potsdam, (lifePR) - Zu Beginn der Hauptreisezeit möchte das Deutsche GeoForschungsZentrum (GFZ) alle Urlauberinnen und Urlauber, die in erdbeben- und tsunamigefährdete Gebiete reisen, auf seine Informationsblätter "Merkblatt Erdbeben - Was mache ich, wenn die Erde bebt?" und "Merkblatt Tsunami" hinweisen.

Die Merkblätter sollen allen, die sich zeitweilig oder länger in potenziell gefährdeten Gebieten im Ausland aufhalten, Ratschläge geben, wie man sich bei starken Beben und Tsunami verhalten soll. Für diejenigen, die einen längeren Aufenthalt planen, geben diese Merkblätter Informationen zur Einrichtung des Wohn- und Arbeitsplatzes in potenziellen Bebengebieten.

Eine "Weltkarte der Erdbebengefährdung" zeigt, wo auf der Erde sich die Haupt-Bebengebiete befinden.

Die Merkblätter finden Sie hier>>

Aktuelle Erdbebeninformationen finden Sie hier>>

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Südafrika: Erfolge im Kampf gegen delfin-tödliche Hainetze

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Nach dem vierten Beifangtod eines der vom Aussterben bedrohten Bleifarbenen Delfine in diesem Jahr in einem Hainetz vor Richards Bay, Südafrika,...

Brandenburg(er) Garten im Grünen Markt - Eine Geburtstagsfeier in Berlin

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Am 23. und 24. September feiern die Späth’schen Baumschulen ihren 297. Geburtstag mit einem Grünen Markt. Der Verband pro agro ist Partner der...

TÜV SÜD erweitert Kooperation mit MIRDC in Taiwan

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD unterzeichnete ein Memorandum of Understanding (MoU) mit dem taiwanesischen Metals Industry Research & Development Center (MIRDC), der...

Disclaimer