DPhV und PhV Berlin/Brandenburg begrüßen Rückkehr zur Verbeamtung von Lehrkräften in Berlin

Koalitionsverhandlungen im Berliner Abgeordnetenhaus

(lifePR) ( Berlin, )
Der Deutsche Philologenverband (DPhV) und sein Landesverband PhV Berlin/Brandenburg nehmen erfreut den Plan der Berliner Koalitionsparteien im Abgeordnetenhaus, die Verbeamtung von Lehrkräften nach rund zwei Jahrzenten in der Bundeshauptstadt wieder einführen zu wollen, zur Kenntnis.

„DPhV und PhV Berlin/Brandenburg haben lange angemahnt, wie wichtig die Verbeamtung von Lehrkräften für eine funktionierende und attraktive Bildungslandschaft ist“, kommentiert die Bundesvorsitzende Susanne Lin-Klitzing den Beschluss von SPD, Grünen und Linken in Berlin.

„In den vergangenen Jahren wurde das Schulsystem in Berlin kaputtgespart. Es fehlen hunderte qualifizierte Lehrkräfte.  Stattdessen wurden massiv Quer- und Seiteneinsteiger eingestellt. Für Lehrkräfte war Berlin kein attraktiver Dienstherr“, ergänzt die Landesvorsitzende Kathrin Wiencek.

Insofern ist die Verbeamtung ein wichtiger Baustein, um die Berliner Schulbildung wieder auf Kurs zu bringen. Bundes- und Landesverband erwarten aber auch, dass die neue Senatorin oder der neue Senator eine ehrliche Bestandsaufnahme durchführt und auch bei anderen Problemen (z.B. materielle und sächliche Ausstattung der Schulen) konsequent handelt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.