Montag, 27. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 151819

Trimmy feiert Geburtstag

Am 16. März 1970 startete in Berlin die weltweit erfolgreichste Breitensportaktion / Trimmy wirbt auch künftig für Gesundheits- und Breitensport

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Trimmy wird 40 Jahre alt, aber er ist fit wie in seinen jungen Jahren. Am 16. März 1970 wurde das Maskottchen mit dem dreieckigen Lächeln und dem hochgereckten Daumen zur Identifikationsfigur der Trimm-Aktion des damaligen Deutschen Sportbundes (DSB). Höhepunkt der Kampagne, die von dem für Breitensport verantwortlichen DSB-Präsidiumsmitglied Prof. Jürgen Dieckert und von Prof. Jürgen Palm initiiert wurde, waren die Olympischen Spiele 1972 in München. Damals kannten 94 Prozent der Bevölkerung der Bundesrepublik und sogar 99 Prozent der Jugendlichen die Aktion, die ursprünglich gedacht war, die stark gestiegene Zahl der Übergewichtigen durch sportliche Betätigung zu verringern. Auch künftig soll Trimmy für Breitensport und Gesundheitssport im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) werben.

"Rückblickend betrachtet war das Ziel, die Zahl der Übergewichtigen zu verringern, nur ein Teil der Initiative", sagt DOSB-Präsident Thomas Bach. "Geselligkeit, Spaß, Leistungsfreude, Körpererleben und Wettkampf sind ebenso gute Motive, sich zu bewegen. Dies gilt bis heute." Über allem, so Bach weiter, stehe die Idee "Sport für alle", die seit den 70er Jahren richtungsweisend für die Gestaltung der Kampagnen des deutschen Sport-Dachverbandes war. "Wenn eine Gesellschaftskampagne einen solchen Bekanntheitsgrad wie 'Trimm Dich - durch Sport? erlangt, dann ist sie ein Erfolg", sagte Bach.

Zusammen mit der Molkerei Alois Müller hat der Deutsche Olympische Sportbund die Trimm Dich-Bewegung der 70er-Jahre ebenso wie das Maskottchen Trimmy, das seinerzeit der Grafiker Dieter Sihler entwarf, wiederbelebt. 2008 erhielten erstmals vier deutsche Städte im Rahmen einer Ausschreibung einen eigenen Trimm Dich-Parcour, seitdem sind acht Parcours vergeben worden. In diesem Jahr kommen vier weitere hinzu. Mit der Initiative "Müller bewegt Kinder" setzt sich das Unternehmen gemeinsam mit dem DOSB außerdem für mehr Bewegungsspielräume im Kindergarten ein, unter dem Motto "Wer schon früh Spaß an Sport und Aktivität entwickelt, legt den Grundstein für einen aktiven, gesunden Lebensstil".

Der Auftakt vor genau 40 Jahren war die erste große Veranstaltung, bei der die Bedeutung des Breitensports und regelmäßiger körperlicher Bewegung öffentlichkeitswirksam vorgestellt und von Wirtschaft und Medien besonders unterstützt wurde. Viele Organisationen riefen ihre Mitglieder auf, sich für den Erfolg der Aktion einzusetzen. Das DSB-Trimm-Team unter Leitung von Jürgen Palm schuf Angebote des Breiten- und Freizeitsports für alle, verbunden mit populären Werbesprüchen wie "Sport ist nicht nur Männersache!", "Trimm-Trab -das neue Laufen ohne zu Schnaufen", "Ein Schlauer trimmt die Ausdauer", "Spiel und Sport am Feierabend" oder "Trimm Dich auf Reisen". Zwischen 1971 und 1983 nahmen an den mehr als 50.000 "Trimm-Spielen", Jedermann-Wettbewerben in zahlreichen Sportarten, mehr als 17 Millionen Menschen teil.

1983 wurde unter der Bezeichnung "Trimming 130 - Bewegung ist die beste Medizin" eine neue Aktion für alle gestartet, bei der es darauf ankam, durch Sport Herz und Kreislauf gesundheitsfördernd zu belasten. Großen Anklang finden seitdem auch die gemeinsam mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband eingeführten "Lauftreffs", die einmal wöchentlich stattfinden und auch für vereinslose Interessenten offen sind. 1987 bis 1994 folgte die Vereinskampagne "Gemeinsam aktiv - im Verein ist Sport am schönsten".

Vor allem in der Folge der Trimm-Aktion und der folgenden "Sport für alle"-Bewegung überschritt die Zahl der Mitgliedschaften im DSB im Olympiajahr 1972 die 10-Millionen-Grenze und 1988 die 20 Millionen-Marke. Heute zählt der DOSB 27,5 Millionen Mitgliedschaften.

Der "Zweite Weg" des Sports, seine "Trimm Dich durch Sport"-Initiativen und "Sport für alle"-Aktionen des DSB, strahlten über Europa hinaus in die ganze Welt aus. Die maßgeblich von Prof. Dr. Jürgen Palm 1991 initiierte Internationale Trimm-and Fitness Sports Association (TAFISA) wurde Plattform für die globale "Sport for All"-Bewegung.. Mit dem "Jürgen Palm Award" würdigt die TAFISA die Verdienste des 2006 gestorbenen früheren DSB-Geschäftsführers.

Weitere Informationen unter www.trimmy.de oder www.dosb.de .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

www.moluna.de –Trendthema Puzzle als eigene Kategorie!

, Freizeit & Hobby, Moluna GmbH

Der große Hit auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2017 hat viele Besucher überrascht: Ein Trend in diesem Jahr – PUZZLEN! Was kurz nach unseren...

10. Oster-Tanzgala - Weltklasse Tanzsport am 15. April 2017 in Bad Harzburg

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Tanzsport in Bad Harzburg hat beim Casino-Tanzclub Rot-Gold e.V. seit 50 Jahren Tradition. So veranstaltet der Verein bereits seit mehr als 48...

Besucherrekord in den Bensheimer Bädern

, Freizeit & Hobby, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

2016 war ein erfolgreiches Jahr für die Bensheimer Bäder, die von der GGEW AG betrieben werden. Das Basinus-Bad kann einen Besucherrekord vermelden....

Disclaimer