Dienstag, 30. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 151325

DOSB-Präsident Thomas Bach bei Eröffnungsfeier der Paralympics

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) DOSB-Präsident Thomas Bach bei Eröffnungsfeier der ParalympicsDOSB-Präsident Thomas Bach wird am Freitag die Eröffnungsfeier der Paralympics in Vancouver besuchen. Bach flog heute (11. März) nach Kanada, wo er bis Sonntag die X. Paralympics verfolgt. "Die Paralympischen Spiele haben in den vergangenen Jahren eine enorm positive Entwicklung genommen. Die Strategie des Internationalen Paralympischen Komitees geht auf. Bei den Paralympics stehen jetzt insbesondere die Athleten und deren Leistungen im Vordergrund, nicht deren Behinderung. Es zeigt sich, dass Motivation und Erfolgsstreben bei allen Athletinnen und Athleten gleich sind", sagte der DOSB-Präsident vor seiner Abreise.

Neben Bach werden aus dem DOSB-Präsidium Vizepräsidentin Gudrun Doll-Tepper (bis 20. März) und Generaldirektor Michael Vesper (ab 18. März) nach Vancouver reisen.

Seit seiner Gründung würdigt der DOSB den Behindertensport im besonderen Maße. So tragen die 20 deutschen Athletinnen und Athleten in Vancouver und Whistler die gleiche Kleidung wie die Olympiamannschaft. Außerdem waren sie im Rahmen der Willkommensfeier für die Olympiamannschaft am 2. März in München offiziell verabschiedet worden.

"Ich bin überzeugt, dass die Sportfans an den Bildschirmen und in den Stadien sympathische deutsche Athleten erleben, die unser Land würdig und hoffentlich ähnlich erfolgreich vertreten wie vor vier Jahren in Turin, als das Team Platz zwei in der Nationenwertung belegte. Außer um Medaillen geht es dieses Mal auch um Sympathiepunkte für die Bewerbung Münchens um die Olympischen Winterspiele und Paralympics 2018. Die Botschafterrolle der deutschen Mannschaft ist damit um eine großartige Aufgabe erweitertet", erklärte Bach.

An den X. Paralympics nehmen 505 Athleten aus 44 Ländern teil. In Turin waren es 486 Sportler aus 416 Ländern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Roadshow der Diakonie macht am 2. Juni 2017 am Carlo-Schmid-Gymnasium in Tübingen Station

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Roadshow der Diakonie Württemberg macht am 2. Juni 2017 am Carlo-Schmid-Gymnasium in Tübingen Station. Mitarbeitende der Diakonie in Württemberg...

Kein 112-Notruf zurzeit in Feldatal und Mücke (Zeit: 12.08 Uhr Montag)

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

Ausfall der Notrufleitungen (112) in den Gemeinden Feldatal und Mücke. Weitere Meldung folgt sobald behoben. Bei Notrufen über die Polizei 110...

wdv-Gruppe pusht Augmented Reality und kooperiert mit turi2 edition #4 Innovation

, Medien & Kommunikation, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

Die wdv-Gruppe unterstützt die neueste Ausgabe turi2 edition mit Augmented Reality (AR). Die Nummer #4 des Bookazines beschäftigt sich mit dem...

Disclaimer