Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 678817

Stefan Piendl wird neuer Geschäftsführer des Deutschen Musikrates

Berlin/Bonn, (lifePR) - Stefan Piendl wird zum 01. Juli 2018 die Alleingeschäftsführung der Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH (DMR Projektgesellschaft) übernehmen. Er wird das Unternehmen in künstlerischer wie kaufmännischer Hinsicht leiten. Der Deutsche Musikrat (DMR) vollzieht damit eine zukunftsweisende Strukturreform auf der Leitungsebene und setzt für die Weiterentwicklung seiner bundesweiten Musikkulturprojekte auf die vielfältigen Erfahrungen des renommierten Musikmanagers.

Prof. Martin Maria Krüger, Präsident des DMR und Vorsitzender des Aufsichtsrates der DMR Projektgesellschaft, sagte nach der Vertragsunterzeichnung in Berlin: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Stefan Piendl einen gleichermaßen erfahrenen wie engagierten Mitstreiter für die Gestaltung des Musiklebens in Deutschland gewinnen konnten. Stefan Piendl ist ein international geschätzter Musikmanager an der Schnittstelle von Musikkultur und Musikmarkt, der in seinen bisherigen Tätigkeiten stets ökonomisch erfolgreiches Handeln und kulturelle Leidenschaft überzeugend versöhnt hat. Gleichzeitig verfügt er über umfangreiche ehrenamtliche Erfahrungen insbesondere im Bereich der Nachwuchsförderung. Mit Blick auf die Strukturreform ist er eine Idealbesetzung für die neu geschaffene Position“.

Stefan Piendl freut sich auf sein künftiges Wirkungsfeld: „Täglich entfalten die vielfältigen Projekte des DMR ihre positiven Auswirkungen auf Musikerinnen, Musiker und Musikfans im ganzen Land und verändern das Musikland Deutschland damit nachhaltig. Um diese weltweit einzigartige Förder- und Vernetzungsstruktur werden wir im Ausland oft beneidet. Mit Freude werde ich mich gemeinsam mit den versierten Kolleginnen und Kollegen im Team dafür engagieren, dass die wichtigen Aktivitäten künftig noch intensiver in unsere Gesellschaft hineinwirken können. Auf meine neuen Aufgaben freue ich mich wirklich sehr und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.“

Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung hatten Piendl in getrennter Wahl jeweils einstimmig zum neuen Geschäftsführer gewählt. Der Vertrag wurde im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung des DMR in Berlin unterzeichnet. In der Projektgesellschaft mit Sitz in Bonn wird Piendl ein Team von 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern führen.

Weiterführende Informationen

Stefan Piendl

Stefan Piendl hat seine Leidenschaft für klassische Musik zum Beruf gemacht und arbeitet seit über 25 Jahren in Führungspositionen der Musikbranche. Erste Stationen waren Vertriebsleiter bei Sony Music und Marketing-Direktor für EMI Classics. Als Geschäftsführer Deutschland/ Österreich/ Schweiz wechselte er 1998 zur Bertelsmann Music Group (BMG), wo er schließlich als Senior Vice President & COO BMG Classics, Worldwide bis 2006 die gesamten internationalen Klassik-Aktivitäten des Unternehmens verantwortete.
Im Jahr 2007 gründete Stefan Piendl die ARION ARTS music consultants GmbH. 2011 und 2012 war er für INTERKULTUR als Generalsekretär maßgeblich an der Organisation der 7. World Choir Games in Cincinnati (Ohio), dem größten Chorwettbewerb der Welt, beteiligt. Im Herbst 2015 wurde Stefan Piendl Leiter Kommunikation SWR Classic und verantwortete die Etablierung der neuen Marke SWR Classic und das Marketing für die Orchester, Ensembles und Festivals des Senders. Piendl veröffentlichte mehrere Musikbücher.

Ehrenamtlich arbeitet Stefan Piendl aktuell im Kuratorium des Verbandes deutscher Streichquartette e.V. mit. Darüber hinaus war er langjähriger Vizepräsident der Jeunesses Musicales Deutschland. Er engagierte sind bis 2013 langjährig im Präsidium des DMR sowie im Aufsichtsrat der DMR Projektgesellschaft.

Die Projekte des DMR

Die Projekte des DMR fördern den musikalischen Nachwuchs und setzen Impulse für das Musikleben in ganz Deutschland. Sie unterstützen professionelle Musikerinnen und Musiker ebenso wie das Amateurmusizieren, den talentierten Nachwuchs, die Zeitgenössische Musik und bieten eine Plattform zur Vernetzung von Information und Dokumentation. Folgende zwölf Projekten werden gegenwärtig bundesweit betrieben: Bundesjazzorchester und Bundesjugendorchester, Deutscher Chorwettbewerb, Deutscher Musikwettbewerb, Deutscher Orchesterwettbewerb, Dirigentenforum und Deutscher Dirigentenpreis, Bundeswettbewerb Jugend musiziert, PopCamp, Europäische Musikbörse, Deutsches Musikinformationszentrum (MIZ) und die Edition Zeitgenössische Musik.

Alleiniger Gesellschafter des gemeinnützigen Unternehmens ist der DMR e.V. Das Jahresbudget der DMR Projektgesellschaft beträgt rund sieben Millionen Euro und setzt sich aus Fördermitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Kultusministerkonferenz und Kulturstiftung der Länder und des Auswärtigen Amts zusammen. Der DMR steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sparda Jazz Award fördert junge Jazz-Talente

, Musik, Destination Düsseldorf Veranstaltungs-GmbH c/o Messe Düsseldorf GmbH

Nachwuchsförderung wird auch zukünftig bei der schauinsland-reisen Jazz Rally (17. bis 20. Mai 2018) großgeschrieben: Die Stiftung der Sparda-Bank...

Monitoringbericht der Kultur- und Kreativwirtschaft 2017 attestiert der Musikinstrumentenbranche Rekordumsätze

, Musik, Society of Music Merchants SOMM e.V

Laut aktuellem Monitoringbericht der Kultur- und Kreativwirtschaft 2017 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) lag 2016 der...

Kreissparkasse Ludwigsburg music open 2018 - Die Sommernacht der Opernstars

, Musik, EVENTSTIFTER GmbH

Am 1. August, dürfen sich Opern- und Klassik-Liebhaber auf ein ganz besonderes Konzert-Highlight im Rahmen der KSK music open 2018 freuen: In...

Disclaimer