Donnerstag, 16. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 689613

Prof. Christian Höppner in den Stiftungsbeirat der Fondation Hindemith berufen

Bonn, (lifePR) - Der Stiftungsrat der Fondation Hindemith hat Prof. Christian Höppner, Generalsekretär des Deutschen Musikrates, in den Stiftungsrat berufen. Die Fondation Hindemith, von Paul Hindemiths Witwe Gertrud testamentarisch verfügt, widmet sich der Bewahrung und Verbreitung des kulturellen Vermächtnisses, das in dem musikalischen und literarischen Nachlass von Paul Hindemith vorliegt.

Zu Prof. Höppners Berufung äußert sich Prof. Dr. Andreas Eckhardt, Präsident des Stiftungsrates der Fondation Hindemith: „Die Mitglieder des Stiftungsrates freuen sich, mit Prof. Christian Höppner einen der profiliertesten Kenner des deutschen Musiklebens für eine Mitarbeit in der Hindemith-Stiftung gewonnen zu haben. Er verfügt nicht nur über eine bedeutende kulturpolitische Kompetenz, sondern auch über einen engen Bezug zur Musizier- und Unterrichtspraxis als Hochschullehrer an der Universität der Künste. An der Vorgängerhochschule hatte Paul Hindemith von 1927 bis 1937 eine Professur für Komposition inne.“

Die Fondation Hindemith wurde 1967 in Vevey (Schweiz) gegründet und 1968 der schweizerischen Aufsichtsbehörde unterstellt. Sie setzt sich für die Pflege und Verbreitung der Werke von Paul Hindemith ein und möchte das Verständnis für seine Kunst wecken. Sie sichert den materiellen Erhalt aller Dokumente, die das Andenken des Komponisten bewahren können, und macht sie in geeigneter und angemessener Form der Öffentlichkeit zugänglich. Ziel der Stiftung ist es, im Geiste Paul Hindemiths vor allem auch die zeitgenössische Musik zu fördern und zu pflegen.

Die Fondation Hindemith unterstützt oder veranlasst wissenschaftliche Forschungen auf dem Gebiet der Musik und sorgt für ihre Verbreitung. Sie hat ihren Sitz im schweizerischen Blonay (VD) am Genfer See, wo das Ehepaar Hindemith seine letzten Lebensjahre verbrachte. Dort unterhält die Stiftung seit 1978 das Centre de Musique Hindemith Blonay, das vor allem der musikalischen Praxis dient. 1974 richtete die Stiftung das Hindemith Institut Frankfurt ein, das sich der musikwissenschaftlichen Forschung und Aufarbeitung von Leben und Werk Paul Hindemiths widmet.

Weitere Informationen unter www.hindemith.info/de/stiftung/stiftungsrat.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Tapfere Suche nach Liebe und Lebenssinn - Harry Schmidt erzählt bei EDITION digital von Ulrike B

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Trotzdem. Trotz aller Schwierigkeiten nicht aufgeben und es immer wieder versuchen. In seinem soeben bei der EDITION digital erschienenen Roman...

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner: "Sorgfalt muss vor Schnelligkeit gehen."

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Bundeslandwirtschaft­sministerin Julia Klöckner berichtete dem Bundeskabinett am heutigen Mittwoch über den Zwischenstand zur Dürre. Damit die...

Hans-Joachim Fuchtel: "Was wir jetzt brauchen ist eine solide Arbeit aller Beteiligten"

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Am morgigen Mittwoch informiert Bundeslandwirtschaft­sministerin Julia Klöckner das Kabinett über die Möglichkeit der Nutzung von ökologischen...

Disclaimer