Pro & Contra im Musikforum: Brauchen wir ein Bundeskulturministerium?

Olaf Zimmermann und Thomas Goppel nehmen Stellung

(lifePR) ( Berlin, )
In der Rubrik "Pro & Contra" der aktuellen Ausgabe des Musikforums diskutieren Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, und Dr. Thomas Goppel MdL, Präsident des Bayerischen Musikrates, die Frage, ob die Einführung eines Bundeskulturministeriums sinnvoll wäre.

Olaf Zimmermann betont: "Doch sind wir mal ehrlich, wie sollen uns die Länder bei den Verhandlungen zum Freihandelsabkommen EU-USA denn unterstützen? Wie können sie uns vor der Regelungswut der Europäischen Kommission bewahren? Wie werden sie uns bei der Durchsetzung eines zeitgemäßen Urheberrechts helfen? Diese Aufgaben können die Länder nicht erfolgreich lösen, aber ein Bundeskulturministerium könnte es."

Dr. Thomas Goppel argumentiert: "Ein Minister, ein Kulturministerium für alle mündet in einer Rangliste von Qualitäten, die nicht mehr viel mit dem Wettbewerb der Ideen zu tun hat. Die Freude am eigenen Können wird unterdrückt, lässt ganze Szenen verkümmern und klemmt an allen Ecken und Enden. Ein (zentraler) Geldbeutel ist schneller leer und klamm als viele - 16 bei uns."

Das Musikforum ist zu bestellen unter:

Schott Music
Leserservice - Postfach 36 40
55026 Mainz
Telefon: +49 6131 24 68 57
Fax: +49 6131 24 64 83
eMail: Zeitschriften.Leserservice@schott-music.com
Internet: www.musik-forum-online.de

Das Musikforum wird vom Deutschen Musikrat in Zusammenarbeit mit Schott Music herausgegeben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.