Jürgen Kessing mit großer Zustimmung in das European Athletics Council gewählt

Internationale Leichtathletik

(lifePR) ( Darmstadt, )
DLV-Präsident Jürgen Kessing ist am Donnerstag in das Council von European Athletics gewählt worden. Im Rahmen des 27. EA Kongresses in Lausanne (Schweiz) erhielt er 42 von 49 möglichen Stimmen. Neuer Präsident von European Athletics ist der Bulgare Dobromir Karamarinov.

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat wieder einen Repräsentanten im 13-köpfigen Council des europäischen Leichtathletik-Verbandes: DLV-Präsident Jürgen Kessing ist am Donnerstag mit 42 von 49 möglichen Stimmen in das höchste Gremium von European Athletics (EA) gewählt worden. Er tritt damit auch die Nachfolge des im vergangenen Jahr verstorbenen Frank Hensel an. Der einstige DLV-Generaldirektor hatte bis zu seinem Tod als EA-Vizepräsident die internationale Leichtathletik mitgeprägt.

„Das ist wirklich ein Traumergebnis! Ich freue mich sehr über das Vertrauen, das mir meine europäischen Kolleginnen und Kollegen entgegenbringen“, sagte Jürgen Kessing, der am Vorabend in einer Rede seine Ziele für eine mögliche Amtszeit dargelegt hatte. „Ich möchte meine ganze Erfahrung dafür einbringen, die erfolgreiche Arbeit des Councils fortzuführen und auszubauen. Mit der Mission, die Leidenschaft für die Leichtathletik noch weiter zu verbreiten." Als Schwerpunkte seines Engagements sehe er unter anderem das Vorantreiben des Digitalisierungsprozesses und das Etablieren neuer attraktiver Wettkampf- und Event-Formate.

„Ich gratuliere Jürgen Kessing im Namen der gesamten deutschen Leichtathletik herzlich zu diesem eindrucksvollen Wahlerfolg!“ sagte der DLV-Vorstandsvorsitzende Idriss Gonschinska. „Er ist Ausdruck einer Wertschätzung seiner Person, des vertrauensvollen Teamworks im Vorbereitungsprozess und zugleich ein Auftrag an die deutsche Leichtathletik, mit ihrer Kompetenz weiter eine zentrale Rolle in der europäischen Leichtathletik zu spielen. Wir werden diesen Weg gemeinsam beschreiten und uns mit einer starken Stimme des DLV dafür einsetzen, die internationale Leichtathletik für die Zukunft gut aufzustellen. Der Ausbau der gesellschaftlichen Relevanz unserer Sportart soll gemeinsam im Sinne der Leichtathletik-Community innovativ vorangetrieben werden.“

Dobromir Karamarinov offiziell zum EA-Präsidenten gewählt

Insgesamt wurden am Donnerstag beim 27. European Athletics Kongress aus dem Kreis von vier Kandidaten zwei neue Council-Mitglieder bestimmt. Neben Jürgen Kessing zog auch Henryk Olszewski, Präsident des polnischen Leichtathletik-Verbands, in das Council ein. Er erhielt 28 Stimmen.

An der Spitze führt der Bulgare Dobromir Karamarinow jetzt auch offiziell als Präsident die Geschicke des Europäischen Leichtathletik-Verbandes. Er hatte im März 2020 das Amt des Interimspräsidenten übernommen, nachdem Präsident Svein Arne Hansen (Norwegen) einen Schlaganfall erlitten hatte, an dessen Folgen er im Juni 2020 verstarb. Dobromir Karamarinow wurde ohne Gegenstimme zum 6. European Athletics Präsidenten gewählt. Nachfolger von Frank Hensel als einer von drei EA-Vizepräsidenten wurde der Franzose Jean Gracia.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.