Runter vom Sockel? Gedanken zum morgigen Tag des offenen Denkmals

Politik & Kultur um Thema Denkmalkultur erschienen

(lifePR) ( Berlin, )
Ob Bronzestatue, Kirche, Industrieanlage, Schloss, Garten oder archäologischer Platz – die Denkmale in Deutschland sind abwechslungsreich. Ebenso unterscheiden sich auch die Gründe ihrer Entstehung: aus Ehrfurcht, aus Dank, zur Propaganda, aus Scham, im Gedenken. Die Bedeutung des baukulturellen Erbes erlebbar zu machen, ist Ziel des „Tag des offenen Denkmals“, der seit 1993 bundesweit durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz koordiniert wird. Jährlich findet der Aktionstag am zweiten Sonntag im September statt – in diesem Jahr am Sonntag, den 13. September unter dem Motto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.“ Coronabedingt findet das Programm digital statt.

Auch Politik & Kultur, die Zeitung des Deutschen Kulturrates, widmet dem Thema Denkmalkultur in der aktuellen Ausgabe einen ausführlichen Schwerpunkt. Unter dem Titel „Runter vom Sockel? – Zwischen Denkmalsturz und Monumentenneubau: Wie erinnern wir heute?“ wird die Auseinandersetzung mit Denkmälern und ihrer Geschichte fortgeführt.

Themen im Schwerpunkt sind:


Deutsche Erinnerungskultur
Stolpersteine
Mahnmale
Heldentum in Demokratien
Vergangenheit heute gestalten
Koloniale Erinnerungskultur
Umbenennung von Straßen etc.
Neue Denkmäler: geplantes Gastarbeiterdenkmal, gestiftetes Marx-Denkmal, recyceltes Lenindenkmal
Denkmäler & Kitsch
Restaurierung von Denkmälern


Den Schwerpunkt „Runter vom Sockel? – Zwischen Denkmalsturz und Monumentenneubau: Wie erinnern wir heute?“ finden Sie auf den Seiten 1, 2, 19 bis 31 von Politik & Kultur 9/20.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.