lifePR
Pressemitteilung BoxID: 162434 (Deutscher Industrie- und Handelskammertag)
  • Deutscher Industrie- und Handelskammertag
  • Breite Straße 29
  • 10178 Berlin
  • http://www.dihk.de
  • Ansprechpartner
  • Thilo Pahl
  • +49 (30) 20308-2514

Driftmann: Schon 102.200 neue Ausbildungsverträge

Betriebe schließen Verträge früher ab

(lifePR) (Berlin, ) Das Ausbildungsjahr 2010 lässt sich im Bereich der gewerblichen Wirtschaft überraschend gut an. Knapp ein Drittel der Verträge ist bereits geschlossen. Bis Ende April registrierten die Industrie- und Handelskammern (IHKs) 102.200 neue Ausbildungsverträge. Das gab der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) heute in Berlin bekannt. "Das sind nur 1,8 Prozent weniger als im April 2009, obwohl die Zahl der Schulabgänger und damit auch der Bewerber in diesem Jahr demografiebedingt um weitere 3 Prozent sinkt - bei den für die duale Ausbildung wichtigen Haupt- und Realschülern sogar um 4 Prozent", betonte DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann. Im vergangenen Jahr hätten die IHKs im selben Zeitraum noch ein Minus von 4,6 Prozent gegenüber 2008 verzeichnet.

"Darin spiegelt sich die konjunkturelle Erholung wider", erläuterte der DIHK-Präsident. "Aber ich gehe aufgrund der Datenlage auch davon aus, dass die Unternehmen auf rückläufige Bewerberzahlen reagieren und ihren Fachkräftenachwuchs jetzt früher im Jahr sichern."

Für eine Gesamtbeurteilung sei es sicher noch zu früh. Doch sei am Ende des Jahres "demografiebedingt mit einem etwas höheren Rückgang bei den Verträgen zu rechnen", so Driftmann.

Die aktuellen Zahlen stellen den Anstrengungen der Wirtschaft ein gutes Zeugnis aus: Im Vergleich zu 2003, dem letzten Jahr vor dem Ausbildungspakt, wurden 16,2 Prozent mehr Lehrverträge registriert, während die Schulabgängerzahlen im selben Zeitraum um 8,7 Prozent sanken.

Insgesamt konnten in den ersten vier Monaten des Jahres 6.600 Betriebe neu für die Berufsausbildung gewonnen werden. Damit warben die IHKs bis Ende April rund 8.600 neue Ausbildungsplätze im Sinne des Ausbildungspaktes ein.