DFB erteilt Sportdirektor Sammer die Freigabe

(lifePR) ( Frankfurt/Main, )
Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat Sportdirektor Matthias Sammer die Freigabe für den FC Bayern München erteilt. Der Entscheidung war am heutigen Morgen ein Telefonat zwischen DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Matthias Sammer vorausgegangen, in dem der Europameister von 1996 den Wunsch eines sofortigen Wechsels zum deutschen Rekordmeister geäußert hatte. Im Anschluss daran wurde der DFB-Präsident von Uli Hoeneß offiziell um die Freigabe gebeten. Nach Rücksprache mit den Mitgliedern des DFB-Präsidiums wurde der Bitte entsprochen und der bis 2016 laufende Vertrag mit Sammer vorzeitig aufgelöst.

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach erklärt: "Wir lassen Matthias Sammer nur sehr schweren Herzens gehen. Er hat mit seiner Kompetenz und Leidenschaft viel für die Talentförderung in Deutschland bewegt und dem Verband mit seiner Art unglaublich gut getan. Gleichzeitig respektieren wir seinen Wunsch und möchten seinen weiteren Plänen nicht im Wege stehen. Die enge Verbindung zu ihm wird auch in Zukunft erhalten bleiben."

Sammer war seit 2006 als Sportdirektor beim DFB tätig. Unter seinen Verantwortungsbereich fielen die gesamte Jugend- und Talentförderung sowie die Optimierung der Trainerausbildung des Verbandes.

Generalsekretär Helmut Sandrock: "Die Jugend- und Talentförderung ist und bleibt in Kombination mit der Trainerausbildung eine zentrale Aufgabe des DFB. Wir werden uns jetzt in Ruhe nach einem Nachfolger umschauen, der diese wichtige Position ausfüllen kann."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.