Samstag, 21. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 150608

DFB-Kontrollausschuss informiert Staatsanwaltschaft über möglicherweise beabsichtigte Spielmanipulation

Frankfurt/Main, (lifePR) - Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat am heutigen Montag in Absprache mit der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH die Staatsanwaltschaft Bochum und die betroffenen Vereine über einen Hinweis auf eine möglicherweise beabsichtigte Spielmanipulation in der 2. Bundesliga informiert. Dabei handelt es sich um die Begegnung zwischen dem TSV München 1860 und Rot Weiss Ahlen vom 8. Februar 2010, die die Gäste mit 1:0 gewannen.

Im Vorfeld der Partie hatte es keine signifikanten Auffälligkeiten auf dem internationalen Wettmarkt gegeben, so dass eine Vorabwarnung ausblieb. In der Nachbereitung ergab sich für den Dienstleister Sportradar nach Rücksprache mit der Europäischen Fußball-Union (UEFA) jedoch ein Hinweis auf eine möglicherweise beabsichtigte Spielmanipulation, über die DFB und DFL am vergangenen Samstag informiert wurden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

actimonda Schulturnier: Kinder träumen vom Kick auf dem Tivoli

, Sport, actimonda krankenkasse

Einmal auf dem legendären Grün des Aachener Tivolis die Fußballschuhe schnüren. Davon träumen viele Jungen und Mädchen aus der Region. Für einige...

Die IDM fährt in Oschersleben in die neue Saison

, Sport, Motorsport Arena Oschersleben GmbH

Die Tage sind gezählt, die Spannung steigt, die Starterlisten sind gefüllt. Vom 27. bis 29. April 2018 gastiert Deutschlands höchste Motorradstraßenrenns­portserie...

Handball: HC Erlangen auf schwerer Auswärtsmission gegen Hüttenberg

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Gegen den Aufsteiger aus Hüttenberg erwartet die Erlanger ein heißer Fight, bei dem es darum gehen wird, kühlen Kopf zu bewahren und sich auf...

Disclaimer