Sonntag, 26. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 150608

DFB-Kontrollausschuss informiert Staatsanwaltschaft über möglicherweise beabsichtigte Spielmanipulation

(lifePR) (Frankfurt/Main, ) Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat am heutigen Montag in Absprache mit der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH die Staatsanwaltschaft Bochum und die betroffenen Vereine über einen Hinweis auf eine möglicherweise beabsichtigte Spielmanipulation in der 2. Bundesliga informiert. Dabei handelt es sich um die Begegnung zwischen dem TSV München 1860 und Rot Weiss Ahlen vom 8. Februar 2010, die die Gäste mit 1:0 gewannen.

Im Vorfeld der Partie hatte es keine signifikanten Auffälligkeiten auf dem internationalen Wettmarkt gegeben, so dass eine Vorabwarnung ausblieb. In der Nachbereitung ergab sich für den Dienstleister Sportradar nach Rücksprache mit der Europäischen Fußball-Union (UEFA) jedoch ein Hinweis auf eine möglicherweise beabsichtigte Spielmanipulation, über die DFB und DFL am vergangenen Samstag informiert wurden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handball-Bundesliga: HC Erlangen empfängt GWD Minden

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen begrüßt am kommenden Samstag mit dem TSV GWD Minden den zwölften der Tabelle. Der Kartenvorverkauf läuft gut und es werden über...

Mitsubishi beim Signal Iduna Cup in Dortmund

, Sport, MMD Automobile GmbH

Sechs Mitsubishi Fahrzeuge als Siegerpreise Mits­ubishi Reitsportförderung wird fortgesetzt Mitsub­ishi präsentiert sich auch in diesem...

HC Erlangen verlegt sein Heimspiel gegen die Füchse Berlin

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen muss sein Heimspiel in der Arena Nürnberger Versicherung gegen die Füchse Berlin vom 8. März 2017 auf den 9. März 2017 um 19.00...

Disclaimer