Rukwied: Erfolg der Initiative Tierwohl sichern und ausbauen!

Hohes Engagement der Landwirte darf nicht ins Leere laufen

(lifePR) ( Berlin, )
"Die deutsche Landwirtschaft hat eindrucksvoll gezeigt, dass sie die Weiterentwicklung ihrer Nutztierhaltung offensiv angeht und entschlossen realisiert. Über 4.000 Schweinehalter haben sich für die Teilnahme bei der Initiative Tierwohl registriert und viele Kritiker eines Besseren belehrt." Dies betonte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, in Berlin. "Das ist das Ergebnis von über zwei Jahren Aufbauarbeit und ein großer Erfolg für den Berufsstand. Dennoch ist die Enttäuschung bei vielen Betrieben groß, die zunächst nicht zum Zuge kommen", stellte Rukwied fest. In den zurückliegenden Wochen und Monaten hätten zahlreiche Sauenhalter und Schweinemäster in Deutschland trotz schwieriger Marktlage und unbefriedigender Preissituation eine Verbesserung der Verhältnisse in den Ställen nach den Kriterien der Initiative geplant und teilweise schon realisiert. "Diesen Betrieben darf jetzt keine Absage erteilt werden. Eine Warteliste ist nicht im Interesse der Bauern, der Gesellschaft und des Tierschutzes."

Rukwied wies darauf hin, dass die Beteiligung an der Initiative Tierwohl alle bisherigen Versuche, höhere Tierwohlstandards über Label oder besondere Erzeugungsprogramme an den Verbraucher zu bringen, bei weitem übertreffe. " Deshalb muss jetzt mit den Partnern in der Wertschöpfungskette mit Hochdruck daran gearbeitet werden, diesen ersten Erfolg zu stabilisieren und auszubauen", so Rukwied. Die gesamte Kette von der Verarbeitung bis zum Lebensmitteleinzelhandel sei jetzt gefordert, den neuen Weg zu mehr Tierwohl aktiv zu begleiten und mitzumachen. Neben der Gewinnung weiterer Partner müsse auch über eine Aufstockung des Tierwohlfonds nachgedacht werden, erklärte Rukwied.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.