Jennerstier: Steurer und Gruber dominieren im Schneetreiben

DAV Skitourencup 2009 und Deutsche Meisterschaft Single

(lifePR) ( München, )
Mit Barbara Gruber vom Team Alpenstoff und Toni Steurer aus Oberstaufen holten sich am Samstag, dem 14. Februar, zwei Favoriten die Single-Titel bei den Deutschen Meisterschaften im Skibergsteigen. Am Jenner bei Berchtesgaden setzten sie sich erwartungsgemäß gegen ihre Konkurrenten durch. Bei den Damen belegten Steffi Koch-Klinger und Judith Graßl die Plätze zwei und drei, bei den Herren holten Andreas Strobel und Franz Grassl Silber und Bronze.

Am Jenner wurden nicht nur die Deutschen Single-Meisterschaften ausgetragen: Die Tageswertung, der so genannte "Jennerstier", zählt auch zum Austria Skitouren Cup und zur (erstmals ausgetragenen) Belgischen Meisterschaft. Auf einer verkürzten Strecke wurden zudem die Titel zur Deutschen Jugendmeisterschaft vergeben.

Kurzfristig geänderte Streckenführung

Knapp 120 Starter fanden sich am Samstagmorgen bei heftigem Schneefall an der Talstation der Jennerbahn ein. Wegen des vielen Neuschnees und der großen Lawinengefahr wurde die Streckenführung noch kurzfristig geändert: Statt am Jennergipfel war der höchste Punkt des Wettkampfes bereits am Spinnerkaser oberhalb der Mittelstation, wo sich auch das Ziel befand. Als Ersatz für die fehlenden Höhenmeter wurden drei kürzere Runden in die Strecke eingebaut. Bei den Erwachsenen waren 1600 Höhenmeter zu absolvieren, bei den Jugendlichen waren es 1000 Höhenmeter.

Bei den Damen ließ die Favoritin Barbara Gruber ihren Konkurrentinnen erwartungsgemäß keine Chance: Mit einer Zeit von 1:10:58 Stunden war sie fast drei Minuten schneller als die zweitplatzierte Steffi Koch-Klinger (Team Alpenstoff). Bei den Herren setzte sich Toni Steurer sehr früh von seinen Konkurrenten ab und gab seine Führung nicht mehr her. Die etwa 1600 Höhenmeter schaffte er in einer Spitzenzeit von 58:15 Minuten. Etwa eine Minute nach ihm kam der Österreicher Alexander Fasser vom Rennteam Alpbachtal ins Ziel. Seine Leistung zählt allerdings nicht für die Deutsche Meisterschaft, sondern für den Austria Skitourencup - und natürlich zur Tageswertung, dem Jennerstier. 100 Sekunden hinter dem Österreicher kam Andreas Strobel (Selb/ Team VauDe) ins Ziel.

Sämtliche Ergebnisse in allen Wertungen sind unter www.alpenverein.de zu finden. Der dritte und letzte DAV Skitourencup der Saison findet am 1. März in Mittenwald statt: Der Dammkarwurm wird gleichzeitig als Deutsche und Österreichische Meisterschaft im Team ausgetragen.

Die Wettkampfserie wird unterstützt von Seeberger, dem Ernährungspartner des DAV.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.