Samstag, 21. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 150549

Westerwelle unterzeichnet Erklärung zu Deutsch-Argentinischem Hochschulzentrum

DAAD koordiniert den Aufbau mit argentinischen Partnern

Bonn, (lifePR) - Außenminister Guido Westerwelle unterzeichnet bei seinem heutigen Besuch in Argentinien eine Absichtserklärung zur Einrichtung eines Deutsch-Argentinischen Hochschulzentrums. Die Projektpartner sind der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD), die argentinischen Ministerien für Wissenschaft und Bildung sowie die Wissenschafts-Vereinigung der deutschen Wirtschaft in Argentinien.Zunächst soll ein Koordinationssekretariat mit Büros in beiden Ländern aufgebaut werden. Dafür stellen die argentinische Regierung, die Wissenschafts-Vereinigung und der DAAD jeweils 380.000 Euro für die nächsten drei Jahre zur Verfügung. Ziel ist es, die Hochschulkooperation mit Argentinien zu fördern. So soll ein Pool von Hochschullehrern und Wissenschaftlern gebildet werden, die sich der gemeinsamen Lehre und Forschung verpflichtet fühlen.

Das Hochschulzentrum ist einer von mehreren Beiträgen des Auswärtigen Amts und des DAAD zu den Feiern zur 200jährigen Unabhängigkeit in Argentinien, Bolivien, Chile, Kolumbien, Mexiko und Ecuador. Die Idee zu einer Deutsch-Argentinischen Hochschule wurde aus dem Kreis der deutschen Wirtschaft in Argentinien an den DAAD herangetragen. Eine Machbarkeitsstudie ergab, dass eine Netzwerkuniversität mit einem Stufenmodell steigender Integration am erfolgversprechendsten ist. Die Koordinationsbüros werden Doppelabschlussprogramme für Studierende, fachbezogene Partnerschaften und Sommerkurse sowie den Wissenschaftleraustausch fördern. Der Sitz des deutschen Büros ist im DAAD in Bonn.

Außenminister Westerwelle unterschreibt die gemeinsame Erklärung in Buenos Aires anlässlich der Eröffnung des "Science Tunnels", der von der Max-Planck-Gesellschaft mit Unterstützung des Bundesforschungsministeriums und des DAAD nach Argentinien gebracht wurde.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer