Mittwoch, 20. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 137478

Marbacher Magazin »Strahlungen. Atom und Literatur« von der Stiftung Buchkunst ausgezeichnet

Marbach, (lifePR) - Das Marbacher Magazin »Strahlungen.
Atom und Literatur« von Helga Raulff gehört zu den 47 prämierten Büchern des Wettbewerbs »Die schönsten Bücher 2009« der Stiftung Buchkunst. Das Gestaltungs- und Bildkonzept für das ausgezeichnete Magazin haben die Grafiker Diethard Keppler (Marbach/Neckar) und Stefan Schmid (Stuttgart) entwickelt. Die Redaktion lag bei Dietmar Jaegle. »Die schönsten deutschen Bücher 2009 sind vorbildlich in Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung«, so die Jury, die aus 1035 eingesendeten Büchern auswählte.
»Strahlungen. Atom und Literatur« erschien zur gleichnamigen Ausstellung, die im Literaturmuseum der Moderne vom November 2008 bis August 2009 gezeigt wurde.

Ist mit den Bomben, die im August 1945 zwei japanische Städte auslöschten, auch eine Epoche des Denkens und Schreibens zu Ende gegangen? Wie nachhaltig hat der Sturz des Menschen ins nukleare Zeitalter seine Sprache und die Literatur verändert? Die Texte, die in den ersten Jahren und Jahrzehnten »unter der Wolke« geschrieben wurden, geprägt von der vermeintlichen Gewissheit der möglichen Selbstvernichtung der Menschheit, haben Spuren hinterlassen, auch im Archiv. Ihnen geht Helga Raulff nach und entdeckt dabei auch einige unbekannte Texte bekannter Autoren: »Zwei Briefe an Yvan Goll« von Hermann Broch, einen Text von Hans Blumenberg »Atommoral.
Ein Gegenstück zur Atomstrategie« und einen Beitrag von Karl Löwith »Atomenergie und menschliche Verantwortung«.

»Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.«
Friedrich Dürrenmatt

Marbacher Magazin 123/124
Helga Raulff: Strahlungen. Atom und Literatur
Mit zum Teil unveröffentlichten Texten von Hermann Broch, Hans Blumenberg und
Karl Löwith, kommentiert von Marcel Lepper, Jan Bürger und Reinhard Laube. 2008
160 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen. Broschiert.
Redaktion: Dietmar Jaegle
Deutsche Schillergesellschaft, Marbach am Neckar
Fotografien: Chris Korner, Marbach am Neckar
Satz: Offizin Chr. Scheufele GmbH & Co. KG, Stuttgart
Druck: Offizin Chr. Scheufele GmbH & Co. KG, Stuttgart
Buchbindung: Offizin Chr. Scheufele GmbH & Co. KG, Stuttgart
Konzept, Typografie: Diethard Keppler, Marbach am Neckar; Stefan Schmid, Stuttgart
Herstellung: Diethard Keppler, Marbach am Neckar; Stefan Schmid, Stuttgart
ISBN: 978-3-937384-48-1 / 15 Euro

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Görliwood® geht ins Rennen um den Preis als beste europäische Filmlocation des Jahrzehnts

, Kunst & Kultur, Europastadt Görlitz-Zgorzelec GmbH

Als einziger deutscher Kandidat ist die sächsische Stadt Görlitz mit ihren Drehorten zur Oscar®-prämierten US-Komödie „Grand Budapest Hotel“...

Überleben in der Ellenbogengesellschaft

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

»Reicher Mann und armer Mann standen da und sahn sich an. Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich.«  (Bertolt Brecht) Kann...

Qualität-Kunsthandwerkermarkt Bad Harzburg

, Kunst & Kultur, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Zwei Mal im Jahr findet der traditionelle Kunsthandwerkermarkt im historischen Schloss Bündheim, Bad Harzburg statt. Zahlreiche regionale und...

Disclaimer