Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 153318

Erfolge im Kampf gegen Rheuma - Hohe Transparenz

Die Veröffentlichung des Jahresberichtes 2009 der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V.

(lifePR) (Berlin, ) Der Jahresbericht 2009 der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V. weist im Berichtsjahr Rekordsteigerungen in den Zahlen der Mitglieder auf: mit fast 1.500 Neumitgliedern lag die Mitgliederzahl am Jahresende 2009 bei fast 8.700 Mitgliedern in Berlin. "Rheumakranke Menschen leiden an der zur Zeit katastrophalen Versorgungssituation aufgrund der hohen Wartezeiten beim Rheumatologen, die zwischen 4 und 8 Monaten liegen", so Dr. Helmut Sörensen, Präsident der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V.

Über die Hälfte der an Rheuma erkrankten Menschen bekommen wegen des Mangels an Rheumatologen keine ausreichende rheumatologische Versorgung - das heißt, sie erleiden vermeidbare Gelenkzerstörungen und Schmerzen, vermeidbare Frühberentung und sterben im Durchschnitt zehn Jahre früher als Gesunde. Gelingt es trotzdem, eine fachrheumatologische Versorgung zu finden, werden die Betroffenen heute durch den Einsatz moderner Rheumamedikamente älter als früher. Bei Problemen mit der Selbstversorgung und Mobilität gilt dann der Grundsatz: "Reha vor Pflege", damit sie ihre häusliche Versorgung möglichst lange aufrecht erhalten können.

Mit umfangreichen, wohnortnahen Kursangeboten - unter anderem Bewegungstraining, Schmerzbewältigung, Kreativkursen - und Selbsthilfegruppen, Ergotherapie, sozialer Beratung, Rechts- und Rentenberatung, Patientenschulungen, vielen Informationsveranstaltungen und dem Besuchsdienst unterstützen die hauptamtlichen und die über 300 ehrenamtlichen Mitarbeiter der Rheuma-Liga Berlin die Betroffenen.Mit ihrem Umzug in neue Räume im Bezirk Tempelhof möchte die Rheuma-Liga im Jahr 2010 ein Therapie-, Bewegungs- und Selbsthilfezentrum aufbauen und gleichzeitig durch die Einrichtung von weiteren Bezirkstreffpunkten die wohnortnahe Versorgung rheumakranker Menschen weiter verbessern. In der Gesundheitspolitik wird sich die Rheuma-Liga weiterhin für ein solidarisches Gesundheitssystem einsetzen, damit insbesondere rheumakranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene positive Lebensaussichten bekommen statt der Perspektive drohender Altersarmut.

Mit allen Kooperationspartnern blickt die Rheuma-Liga Berlin auf 35 erfolgreiche Jahre seit der Gründung zurück und wird weiterhin neue Wege in der Versorgung von Menschen mit Rheuma entwickeln. Ein Beispiel dafür ist das ehrenamtliche Beratungsangebot "Rheuma- Praxis-Engel".

Die Deutsche Rheuma-Liga Berlin weist in ihrer Geschäftsführung ein Höchstmaß an Transparenz auf. Entgleisungen wie bei der Berliner Treberhilfe sind in der Rheuma-Liga Berlin nicht möglich. Als Mitgliedsorganisation des DPW Berlin begrüßt die Rheuma-Liga den Ausschluss der Treberhilfe aus den Reihen des Paritätischen. Die Rheuma-Liga Berlin erfüllt die vom DPW herausgegebenen Kriterien für eine gute Führung gemeinnütziger Einrichtungen. Da bei der Rheuma-Liga wie bei vielen Trägern alle Aktivitäten unter dem Dach des Vereins organisiert sind, ist der Vereinsvorstand für alle Aufgaben und damit auch für den Erhalt der Gemeinnützigkeit verantwortlich. Dazu gehört nicht nur der korrekte Umgang mit Zuwendungsmitteln, sondern auch der sorgsame Umgang mit Spenden. Die Rheuma-Liga Berlin hat aufgrund ihrer Organisation und Mitgliederstärke zur Zeit die Möglichkeit, dass jede Spende ohne jedweden Abzug von Organisationskosten direkt dem Spendenzweck zugeführt wird. Die Rheuma-Liga hat ferner eine Neutralitätserklärung in Bezug auf die Zusammenarbeit mit Zuwendungsgebern und Wirtschaftsunternehmen unterzeichnet und verweist auf ihre mit Transparenzgrundsätzen versehene Veröffentlichung auf ihren Internetseiten (http://www.rheuma-liga-berlin.de/Kooperationen-2009.555.0.html;
http://www.rheuma-liga-berlin.de/Selbstverpflichtung-Sponsoring.418.0.html).

Der Jahresbericht 2009 mit fachlichen Artikeln, Zahlen und Fakten sowie einer Darstellung der Finanzierung der Arbeit der Rheuma-Liga Berlin ist auf den Internetseiten eingestellt:
http://www.rheuma-liga-berlin.de/fileadmin/agil_2-10_lay14b.pdf.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Hope Channel" beim Evangelischen Kirchentag

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Beim Deutschen Evangelischen Kirchentag ist auf dem Berliner Messegelände in der Medienmeile in Halle 3.2, Stand F 16, auch die Medienagentur...

Kirchen: der lange Weg zur Frauenordination

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Ordination von Frauen zum Dienst als Pfarrerinnen war Thema eines Podiums auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag, der vom 24. bis 28....

1.000 Geburtstagsgeschenke für 1.000 Patenkinder

, Familie & Kind, PM-International AG

„Für viele von ihnen ist es vielleicht das erste Geburtstagsgeschenk ihres Lebens“. Charity-Botschafterin Vicki Sorg strahlt vor Glück. Denn...

Disclaimer