Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 153213

Deutsche Rentenversicherung warnt vor falschen Mitarbeitern

Trickbetrüger erfragen persönliche Daten und gleichen Bankverbindungen ab

Münster, (lifePR) - Die Deutsche Rentenversicherung Westfalen warnt vor Trickbetrügern: Zurzeit rufen vermehrt ältere Menschen bei der Deutschen Rentenversicherung Westfalen in Münster an und melden, sie seien von angeblichen Mitarbeitern der Rentenversicherung telefonisch kontaktiert worden, die persönliche Daten, z. B. die Bankverbindung erfragen, um eine Rentennachzahlung zu überweisen. Teilweise war den Betrügern die Kontonummer bereits bekannt.

Die Deutsche Rentenversicherung Westfalen weist darauf hin, dass es sich bei diesen Personen keinesfalls um eigene Mitarbeiter handelt. Persönliche Daten wie Bankverbindungen werden niemals am Telefon erfragt. Etwaige Nachzahlungen werden stets schriftlich angekündigt. Auf keinen Fall sollten Betroffene am Telefon Angaben zu persönlichen Daten machen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

S&P bestätigt Rating-Ergebnisse der Kerngesellschaften des Gothaer Konzerns

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Die internationale Rating-Agentur S&P Global Ratings (kurz „S&P“) hat am 19. November die Rating-Ergebnisse der Kerngesellschaften des Gothaer...

ETF: Anlegen statt Sparen

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Die Welt des Geldes und der Zinsen steht seit längerem Kopf. Mit den Zinssätzen der meisten Tagesgeldkonten – geringer als die Inflationsrate...

Initial Coin Offering (ICO) in Deutschland unmöglich?

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Die Währungsbehörde in Singapur (MAS) erklärte im August 2017, dass die Ausgabe digitaler Token in Singapur nunmehr durch die MAS reguliert wird,...

Disclaimer