Samstag, 21. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 66066

Rentenblicker ist angekommen

Düsseldorf, (lifePR) - Klassenziel erreicht: Der "Rentenblicker" geht nicht nur mit einem Medienpreis und sehr guten Noten aus den Bildungsministerien in das zweite Jahr. Die Jugendinitiative der Deutschen Rentenversicherung ist auch in den Schulen angekommen. So wurden bislang bundesweit über 160.000 Unterrichtshefte und ebenso viele Rentenblicker-Broschüren zunächst an Berufs- und Realschulen verschickt.

Auf der Haben-Seite steht auch das Portal www.rentenblicker.de, das eine wichtige Adresse zur Altersvorsorge geworden ist. Monatlich nutzen mehrere tausend Besucher das Angebot aus Information, Interaktivität und Service.

Seit einem Jahr können sich Schüler und Berufsstarter über den "Rentenblicker" mit der gesetzlichen Rentenversicherung vertraut machen. Kern der Initiative ist das Internetportal mit Informationen, die sich an Lebenssituationen der Jugendlichen wie Schule, Ausbildung oder Wehrdienst orientieren. Umfragen, E-Cards oder Interviews mit jungen Stars wie Tanja Szewczenko, Mark Medlock oder der TV-Moderatorin Nela Panghy-Lee erleichtern den Einstieg ins Thema Altersvorsorge. Mit diesem Angebot zeigt die Initiative, was die gesetzliche Rentenversicherung Jugendlichen heute schon bieten kann - zum Beispiel Erwerbsminderungsrente, Waisenrente und Rehabilitation. Um junge Menschen bei einer eigenverantwortlichen Lebensplanung zu unterstützen, werden auch Fragen der zusätzlichen privaten Altersvorsorge behandelt.

Der "Rentenblicker" kommt auch weiterhin in die Schulen. Zum einen können Lehrer Unterrichtsmaterial kostenlos über das Internet bestellen, zum anderen stehen Fachleute der Deutschen Rentenversicherung als Referenten für den Unterricht bereit. Sie müssen nur beim Rentenversicherungsträger angefordert werden.

Die Kultusministerkonferenz und die Bildungs- und Sozialministerien begrüßen die Jugendinitiative der gesetzlichen Rentenversicherung. Im April 2008 wurde der "Rentenblicker" mit dem "PR Report Award" ausgezeichnet, einem der wichtigsten Preise in Deutschland für erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit. In der Kategorie Public Affairs setzte sich der "Rentenblicker" gegen vier starke Konkurrenten durch. Die Jury lobte die Initiative als "kreativ und ungewöhnlich".

Informationen und Unterrichtsmaterial gibt es unter www.rentenblicker.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Büdenbender ist Schirmherrin der Bundesinitiative Klischeefrei

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Elke Büdenbender, Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, übernimmt die Schirmherrschaft der Bundesinitiative „Nationale Kooperationen...

U3 für den Emys-Nachwuchs im SEA LIFE Speyer

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Das Zuchtprojekt des SEA LIFE Speyer und des NABU Rheinland-Pfalz, um Europäische Sumpfschildkröten (Emys) nachzuzüchten verzeichnet beeindruckende...

Wie wollen wir Familie leben?

, Familie & Kind, SCM Bundes-Verlag gGmbH

Nachdem im Herbst 1992 die erste Ausgabe des Magazins Family erschien, veröffentlicht das Familienmagazin nun zum 25-jährigen Jubiläum eine eigene...

Disclaimer