Montag, 20. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 666604

Deutsche Hypo steigert Neugeschäft deutlich

Hannover, (lifePR) - Die Deutsche Hypothekenbank hat im ersten Halbjahr 2017 ihr Neugeschäftsvolumen auf 2.116 Mio. Euro erhöht. Gegenüber der Vorjahresperiode (1.802 Mio. Euro) stellt dies einen Anstieg in Höhe von 17,4 Prozent dar. Dabei konnte das Neugeschäft sowohl im Inland als auch im Ausland gesteigert werden.

Mit einem Anteil von 62,1 Prozent (Vorjahresperiode: 60,6) lag der regionale Schwerpunkt des Neugeschäfts weiterhin in Deutschland. Dabei stieg das inländische Zusagevolumen um 20,2 Prozent auf 1.313 Mio. Euro (Vj.: 1.093). Das meiste Neugeschäft außerhalb Deutschlands verbuchte die Deutsche Hypo in den Benelux-Ländern mit 358 Mio. Euro (Vj.: 85) sowie in Großbritannien mit 253 Mio. Euro (Vj.: 472). Insgesamt summierte sich das Neugeschäftsvolumen der Deutschen Hypo in den ausländischen Zielmärkten auf 803 Mio. Euro (Vj.: 710).

Ihre Stellung als bedeutendste Assetklasse im Portfolio der Deutschen Hypo behielten die Büroimmobilien bei, auf die ein Neugeschäftsvolumen von 712 Mio. Euro (Vj.: 927) entfiel, gefolgt von den Einzelhandelsimmobilien mit einem Volumen von 701 Mio. Euro (Vj.: 500). Das Volumen für wohnwirtschaftliche Finanzierungen erhöhte sich auf 387 Mio. Euro (Vj.: 153).

„Mit dem erzielten Neugeschäft im ersten Halbjahr 2017 können wir sehr zufrieden sein. Es ist uns gelungen, trotz des unverändert intensiven Wettbewerbsumfelds unsere Zusagevolumina sowohl im Inland als auch im Ausland zu steigern“, erklärte Andreas Pohl, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Hypo. „Herauszuheben ist, dass das Neugeschäft unsere gute Portfolioqualität weiter verbessert hat, womit wir die konservative Risikopolitik unseres Hauses erneut unterstreichen können.“

Die Deutsche Hypo veröffentlicht ihren Halbjahresfinanzbericht am 31. August 2017.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

MPC Indien 2 – Zahlreiche Beschwerden über falsche Anlageberatung

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Berlin, 17.11.2017 – Zahlreiche Anleger sind über die Entwicklung des MPC Indien 2 enttäuscht. Es stellt sich Frage, ob sie ihr verlorenes Geld...

uniVersa erhält dreimal "Sehr gut" beim PKV-Test von Euro

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Das Wirtschafts- und Anlagemagazin Euro hat in der Oktober-Ausgabe das Tarifangebot der privaten Krankenversicherung (PKV) auf den Prüfstand...

Kundenbefragung: Bank des Jahres 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Die Zufriedenheit der Kunden mit der eigenen Bank ist insgesamt hoch. Aber auch Ärgernisse sind keine Seltenheit – über 29 Prozent der Befragten...

Disclaimer