Sonntag, 17. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 286680

didacta 2012: Bewegungsmangel im Visier

Berlin, (lifePR) - Unter dem Motto "Lernen braucht Bewegung: Bewegungsförderung - Baustein zur guten gesunden Schule" präsentiert sich die gesetzliche Unfallversicherung vom 14. bis 18. Februar 2012 auf der Bildungsmesse didacta in Hannover. Im Mittelpunkt stehen die Themen "Bewegte Schule", "Bewegter Kindergarten" und das DGUV-Internetportal Lernen und Gesundheit.

Kinder bringen Bewegung ins Leben - aber Kinder fordern auch ein Leben voller Bewegung. Ihr Bewegungsdrang ist Ausgangspunkt für vielfältige Bildungsprozesse, die ihre Entwicklung nachhaltig beeinflussen. Besondere Bedeutung kommt daher der Bewegungsförderung in Kindertageseinrichtungen und Schulen zu. Mit dem Projekt "Bewegte Schule" soll ganzheitliches Lernen gefördert, die Schulentwicklung unterstützt und das Schulleben gestaltet werden.

"Kinder müssen eigene Erfahrungen machen, um die jeweiligen Situationen einschätzen und bewerten zu können. Kindliches Lernen erfolgt im hohen Maße durch die körperliche Auseinandersetzung mit der Umwelt, so dass die Bewegungsförderung ein wesentliches Element der Bildungsarbeit darstellt. Mit dem Projekt "Bewegter Kindergarten" soll das natürliche Bedürfnis der Kinder nach Bewegung, das gerade im Kindergartenalter besonders ausgeprägt ist, gefördert werden," sagt Dr. Walter Eichendorf, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung.

Die gesetzliche Unfallversicherung setzt auf der Messe auf praktische Beispiele für Bewegungsmöglichkeiten für Innen- und Außenräume. Ob nun das zwischen zwei Befestigungspunkten aufgespannte Gurtband (Slackline), die Kletter- oder Boulderwand oder die Wackelbrücke, sie alle haben gemeinsam, dass sie ein Zusammenspiel aus Balance, Konzentration und Koordination erfordern und die Motorik verbessern.

Ein weiterer Schwerpunkt des Messeauftritts ist das Internetportal Lernen und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, auf dem kostenlose Unterrichtsmaterialien zu den Themen Sicherheit und Gesundheit, für Lehrkräfte und Ausbilder sowie für Schule und Beruf angeboten werden.

Darüber hinaus erhalten die Besucher umfangreiche Informationen rund um das Aufgaben- und Leistungsspektrum der Schüler-Unfallversicherung.

Der Gemeinschaftsstand der Landesunfallkasse Niedersachen, des Gemeinde-Unfallversicherungsverbands Hannover, der Unfallkasse Freie Hansestadt Bremen, des Braunschweigischen Gemeinde-Unfallversicherungsverbands, des Gemeinde-Unfallversicherungsverbands Oldenburg und ihres Verbandes Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung befindet sich in Halle 16, Stand-Nr. G20.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Von Zipperlein und guten Gründen für die Küchenapotheke – PhytoDoc stellt die Küchenstars der Naturheilkunde vor

, Gesundheit & Medizin, PhytoDoc Ltd.

Zuerst einmal die gute Nachricht: es gibt Lebensmittel, die glücklich machen können. Dazu zählen reife Bananen, getrocknete Feigen und Datteln...

BEMERs Europäische Gesundheitsinitiative: Recap Sportkongresse in Österreich

, Gesundheit & Medizin, BEMER Int. AG

Die Europäische Gesundheitsinitiativ­e (EGI) der BEMER Int. AG ist in vollem Gange. Anfang Dezember lag der Fokus auf dem Thema Sport. In Österreich...

Salzig-frische „Meeresbrise“ im Lieblichen Taubertal

, Gesundheit & Medizin, NewsWork AG

Es ist eine ganz besondere „Atempause“, mit der Baden-Württembergs Gesundheitsstadt Bad Mergentheim im Lieblichen Taubertal seine Gäste auch...

Disclaimer